Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1002 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Die U23-Fahrer auf der Strecke von Eschborn-Frankfurt. Foto: Veranstalter/Dietmar Tietzmann
24.04.2024 09:59
Eschborn-Frankfurt lockt auch mit zahlreichen Festen an der Strecke

Frankfurt (rad-net) - Wenn am 1. Mai der Radklassiker Eschborn-Frankfurt rollt, können die Zuschauerinnen und Zuschauer entlang der Strecke nicht nur das Rennen live verfolgen, sondern auch an einigen Aktionen teilnehmen. Neben den beiden Expos an Start und Ziel, sind auch wieder viele Streckenfeste im Taunus geplant.

Neu in diesem Jahr ist eine Party am höchsten Punkt des Rennens auf dem Feldberg. Bei aufgebauter Video-Leinwand und kulinarischer Versorgung kann am Gipfel des 881 Meter hohen Berges das komplette Rennen verfolgt werden. Pünktlich zum Start des Profirennens um 12:05 Uhr ist der Hessische Rundfunk live auf Sendung. Dazu bietet sich die Gelegenheit, die Fahrer aus nächster Nähe zu sehen, wenn sie an einem der schwierigsten Punkte der mehr als 200 Kilometer langen Strecke den Berg erklimmen – und das aus zwei verschiedenen Richtungen. Das erste Mal passieren die Profis den Feldberg gegen 13:15 Uhr. Das zweite Mal werden sie etwa um 15 Uhr erwartet.

Die Wartezeit dazwischen überbrücken die Fahrer des U23-Rennens. Auch sie haben den Feldberg in diesem Jahr erstmals doppelt im Programm. Die erste Überquerung ist gegen 13:30 Uhr geplant, die zweite etwa eine halbe Stunde später. Bevor der Nachwuchs und die Profis den Feldberg erstürmen, nehmen ihn rund 8000 Hobbyradsportlerinnen und -radsportler ein, die im Rahmen der Škoda Velotour entweder die 103 Kilometer lange Taunus Classic oder die etwas kürzere Express-Runde fahren. Abgesehen vom Streckenfest am Feldberg wird auch auf dem Marktplatz in Oberursel, in Schmitten-Niederreifenberg, in Schwalbach, in Sulzbach am Dalles (mit Leinwand) und in Kronberg am Berliner Platz (mit Leinwand), gefeiert. Ein weiterer großartiger Hotspot ist auch der Mammolshainer Stich in Königstein, wo nicht selten die Vorentscheidung im Profirennen fällt.

Verfolgt werden kann das Rennen darüber hinaus auch auf dem Rathausplatz in Eschborn, wo der Radklassiker am 1. Mai wie vor Frankfurts Alter Oper mit einem bunten Unterhaltungsprogramm aus Livemusik und Mitmachaktionen zum Vorbeischauen einlädt. Darüber hinaus lädt der Naturpark Taunus im Rahmen des Radklassikers ein, an zwei geführten Wanderung vom Schmittener Schwimmbad und von der Saalburg zum Streckenfest auf dem Feldberg teilzunehmen.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.038 Sekunden  (radnet)