Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1480 Gäste und 28 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


19.04.2024 10:25
Radballer spielen um Deutschlandpokal und WM-Quali - Stein 1 Topfavorit

Waldrems/Stein (rad-net) - Am morgigen Samstag findet in Backnang-Waldrems das Finale im Deutschlandpokal Radball statt. Damit werden auch die ersten Punkte in der WM-Qualifikation vergeben. Topfavorit ist natürlich der RMC Stein 1 mit Bernd Mlady und Raphael Kopp, denn das Duo ist in dieser Saison ungeschlagen und führt die Bundesligatabelle mit 15 Siegen und 114:28 Toren an.

Am Samstag könnte sich die Überlegenheit beim Deutschlandpokal fortsetzen, als nächster Schritt Richtung Weltmeisterschaft Ende Oktober in Bremen. Die größten Konkurrenten dürften die Final-Gastgeber vom RSV Waldrems, Björn Bootsmann und Marcel Schüle, und der RSC Schiefbahn mit Marius Hermanns und Sven Holland-Moritz sein.

Die Heim-WM ist mit ein Grund für das neue Miteinander von Raphael Kopp und Bernd Mlady bei Stein 1. Nach dem Karriereende ihrer beiden Partner Gerhard Mlady und André Kopp sehen beide die Neuformierung «nicht als Zwangs-Gemeinschaft», sondern «aus Lust und Freundschaft». Beide sagen: «Wir harmonieren auf und neben der Spielfläche. Und da spielt es keine Rolle, dass zwischen Göttingen und Stuttgart, Mladys aktuellem Lebensmittelpunkt, sehr viele Kilometer liegen und beide jeweils ohne den Spielpartner trainieren müssen: Bernd Mlady nach seinem Arbeitstag in einem Fahrradgeschäft und Raphael Kopp koordiniert abendliche Trainingseinheiten mit dem Oberliga-Team aus Obernfeld neben seinem Job als Key-Account-Manager, bei dem er unter anderem Mercedes und VW betreut.

Das Duo sieht sich vorwiegend an den Spieltagen. Das reicht momentan. «Wir sind zwei Weltklassespieler, die sich seit zig Jahren kennen», sagt Mlady. Auch die Umstellung, dass Stürmer Kopp jetzt das Tor hütet, funktioniert. «Ich hätte diese Position auch gerne übernommen», grinst Mlady, der alte und neue Goalgetter des RMC Stein. «Vielleicht nach der WM...»

Im Moment ist das Projekt bis zum Saisonhöhepunkt in der ÖVB-Arena in Bremen angelegt, aber womöglich geht es ja auch nach den Titelkämpfen weiter. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg und bislang hat Stein 1 noch keinen einzigen Punkt für die WM-Quali. Das soll sich beim Deutschlandpokalfinale rasch ändern - es sei denn, die nationale Konkurrenz hat sich inzwischen besser auf das Duo eingestellt, was jedoch eher fraglich angesichts der bisherigen Dominanz erscheint.

Im Hinblick auf das ganz große Ziel meint Raphael Kopp, es habe in der Radball-Historie noch keinen gegeben, der erst als Feldspieler und ein Jahr später als Torwart nach dem WM-Pott griff...


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)