Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1411 Gäste und 28 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Vergangenes Jahr prägten regnerische Bedinungen die Tour de Allgäu. Foto: Uli Hugger
11.04.2024 19:13
3. Tour de Allgäu erwartet starkes und großes Starterfeld

Schweinlang/Burggen (rad-net) - Am kommenden Wochenende rollt die dritte Auflage der Tour de Allgäu und die zweite Ausgabe der Jugendtour. Insbesondere bei den Elite Männern lockt die dreiteilige Rennserie ein illustres Starterfeld an.

«Wir haben Zusagen von Lotto-Kern Haus-PSD Bank, rad-net Oßwald, P&S Metalltechnik-Benotti, Maloja Pushbikers, Santic-Wibatech, Vorarlberg, Felbermayr und von dem neuen Team Myvelo», freut sich Klaus Görig, Initiator der Tour de Allgäu. Gemeldet haben zudem Mannschaften aus den Niederlanden und der Schweiz. Görig rechnet mit sechs UCI-Teams.

Vor zwei Jahren wagten Görig und sein Kollege Johann Sanktjohanser aus Burggen die Zusammenlegung ihrer beiden Frühjahrsklassiker über je 120 Kilometer und setzten diesen ein 3-Kilometer-Bergzeitfahren voran.

«Wir hatten bei der zweiten Auflage der Tour de Allgäu im vergangenen Jahr 860 Teilnehmer», freut sich Görig über die Wertschätzung innerhalb der Radsportszene und rechnet auch in diesem Jahr mit einem ähnlich großen Feld.

Die beiden kleinen Rad-Clubs RC Allgäu und Concordia Burggen haben dank ihrer Sponsoren, allen voran die Hauptsponsoren Sparkasse Allgäu und Willi Koller's Radboutique, das Preisgeld für die Gesamtwertung und die Leadertrikots (Gesamtsieg, Punkte-, Berg- und Nachwuchswertung) auf 1200 Euro erhöhen können. «Für die Sportler und Sportlerinnen ein Zugewinn», ist Görig überzeugt.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)