Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 539 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jarne van de Paar gewann den GP Monseré. Foto: Lotto-Dstny
03.03.2024 15:54
Uhlig Siebter bei GP Monseré - Van de Paar siegt

Roeselare (rad-net) - Henri Uhlig (Alpecin-Deceuninck) hat beim GP Monseré (UCI 1.1) von Ichtegem nach Roeselare über 200,6 Kilometer ein starkes Ergebnis erzielt. Beim Sieg des Belgiers Jarne van de Paar (Lotto-Dstny) spurtete der 22-Jährige auf den siebten Platz.

Die erste Spitzengruppe des Tages bestand aus zunächst vier Fahrern, später konnte sich noch ein weiterer anschließen. Ihr Vorsprung wurde nie viel größer als drei Minuten, hauptsächlich dank der Arbeit von Intermarché-Wanty und DSM-Firmenich-PostNL. Mehr als 80 Kilometer vor dem Ziel gab es mehrere Tempoverschärfungen im Hauptfeld. Während die Ausreißergruppe eingeholt wurde, entkamen zwei andere Fahrer. Lange konnten sie sich aber nicht vorne halten. Dann versuchte es ein Fahrer als Solist, der aber auch nie mehr als 45 Sekunden Vorsprung hatte, da nun Uno-X Mobility die Führungsarbeit im Feld übernommen hatte. 23 Kilometer vor dem Ziel wurde er wieder gestellt.

Der starke Regen machte das Rennen nicht einfacher. Nervosität sorgte auf den auch engen Straßen für Stürze, anderen machte die Kälte zu schaffen. Dadurch machten am Ende nur noch rund 30 Fahrer den Sieg unter sich aus - und zu ihnen gehörten auch Uhlig sowie Niklas Märkl (DSM-Firmenich-PostNL), der den 16. Platz belegte. Am schnellsten war Van de Paar vor Timothy Dupont (Tarteletto-Isorex) und David Dekker (Arkéa-B&B Hotels). Nur 98 Fahrer erreichten das Ziel.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)