Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1004 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


03.12.2023 17:57
Cross-Weltcup: Iserbyt und Brand feiern Solosiege in Flamanville

Flamanville (rad-net) - Beim Cross-Weltcup in Flamanville in Frankreich haben Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen-Bingoal) und Lucinda Brand (Baloise-Trek Lions) die Siege eingefahren. Beide siegten nach spannenden Rennen als Solist.

Pim Ronhaar (Baloise-Trek Lions) war der erste der Favoriten, der sich ganz vorne zeigte und einen kleinen Vorsprung herausholen konnte. Iserbyt nahm kurz darauf alleine die Verfolgung auf. Dem Führenden im Weltcup gelang es langsam, aber sehr stetig, den Vorsprung zu verkürzen. Drei Runden vor Schluss betrug der Unterschied nur noch sieben Sekunden und schließlich konnte Iserbyt noch den Anschluss herstellen, sodass die beiden Fahrer den Sieg unter sich ausmachten.

Iserbyt setzte Ronhaar mehrmals mit Tempoverschärfungen unter Druck. Erst in der vorletzten Runde gelang Iserbyt, sich abzusetzen und gewann mit 13 Sekunden Vorsprung. Lars van der Haar überholte in der Schlussphase seinen Teamkollegen Ronhaar und sicherte sich noch den zweiten Platz. Ronhaar wurde mit 47 Sekunden Rückstand Dritter.

In der Anfangsphase des Rennens der Frauen waren es Marie Schreiber (SD Worx) und Denise Betsema (Pauwels Sauzen-Bingoal), die vorne lagen, denn Brand hatte keinen so guten Start erwischt. Doch dann kam die Niederländerin immer besser in Schwung und übernahm in der zweiten Runde die Spitze. Eine Runde später hatte Brand schon 15 Sekunden Vorsprung und wurde nicht mehr eingeholt. Sie siegte mit 20 Sekunden Vorsprung.

Spannend war der Kampf um Platz zwei und drei. Nach einem starken Start wurde Schreiber langsamer, während sich Betsema gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Leonie Bentveld näherte. Bentveld schaffte in der vorletzten Runde noch den Sprung zu Schreiber, doch die konnte letztendlich Platz zwei verteidigen. Bentveld kam mit 30 Sekunden Rückstand als Dritte ins Ziel und erzielte damit ihr erstes Weltcup-Podium.

Für das beste deutsche Resultat sorgte Fabian Eder, der im Rennen der Männer den 32. Platz belegte. Hannes Degenkolb wurde 35.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)