Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 484 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Auch Clara Schneider, Emma Hinze und Bente Henriette Lürmann waren unter den 40 Sportlerinnen und Sportlern die in Cottbus geehrt wurden. Foto: Manfred Heinrich/BRV
25.11.2022 07:45
Brandenburgs Radsportverband ehrt seine «Sport-Stars»

Cottbus (rad-net) – Im Rahmen einer großen Feierstunde hat der Brandenburgische Radsportverband (BRV) jetzt in Cottbus seine «Sport-Stars» für die Saison 2022 ausgezeichnet. Man habe dabei Wert darauf gelegt, dass neben den auch über den Radsport hinaus bekannten Stars wie den Weltmeisterinnen Emma Hinze, Lea-Sophie-Friedrich und Pauline Grabosch auch die insgesamt neun verschiedenen Disziplinen des Radsports näher zueinander zu bringen. So wurden insgesamt 40 Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet.

«Neben den disziplinübergreifenden Ehrungen möchte der BRV zudem die vielen Geschichten aus den Vereinen, aus Training und Wettkämpfen, aber auch das unterschiedliche Engagement sichtbar machen», so Steffen Blochwitz, Vizepräsident Marketing und Kommunikation im BRV. So soll künftig jedes Jahr eine andere Disziplin im Fokus stehen. Den Beginn machte in dieser Woche der Bahnradsport. Emma Hinze und Clara Schneider vom Track-Team-Brandenburg sprachen dabei über Erfolge und Ziele, aber auch über ganz persönliche Erfahrungen zum Druck im Sport oder ihrem persönliches Engagement für den Nachwuchs. Im kommenden Jahr soll der Radball im Zentrum stehen.

Zu den Gästen der Feier gehörten unter anderem der Vorstandsvorsitzende des Landessportbundes Brandenburg, Andreas Gerlach, der Beauftragte für den Sport im Land Brandenburg, Karl-Hans Pezold, der Leiter des Olympiastützpunkts Brandenburg, Wilfried Lausch, sowie der zukünftige Oberbürgermeister der Stadt Cottbus Tobias Schick.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)