Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 440 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Zoe Bäckstedt ist amtierende U19-Weltmeisterin. Foto: Archiv/UCI
10.08.2022 11:12
U19-Weltmeisterin Bäckstedt erhält Profivertrag bei EF Education-Tibco-SVB

Boulder (rad-net) - Die amtierende U19-Weltmeisterin im Straßenrennen und Cyclo-Cross, Zoe Bäckstedt, wird ab der kommenden Saison für das amerikanische WorldTeam EF Education-Tibco-SVB fahren. Der Rennstall gab jetzt bekannt, mit der 17-Jährigen einen Zweijahresvertrag vereinbart zu haben.

Bäckstedt, die im September ihren WM-Titel auf der Straße verteidigen will, war bereits in den letzten Monaten als Stagiaire zu EF gestoßen und konnte mit der Mannschaft schon ein paar Erfolge feiern. Neben dem Mannschaftszeitfahren bei der CIC-Tour Féminin International des Pyrénées unterstützte das Nachwuchstalent auch Teamkameradin Krista Doebel-Hickok maßgeblich beim Gesamtsieg der Rundfahrt. Ab 2023 kann die Fahrerin auf der Straße und beim Cyclo-Cross nun auch eigene Ziele verfolgen und sich in der Elite-Klasse beweisen.

«Wenn ich ehrlich bin, macht es mein Leben viel einfacher, als für zwei Teams zu fahren», berichtete Bäckstedt über ihren Wechsel, denn im Querfeldein-Bereich trat sich bislang für Tormans an. «Mit EF Education-Tibco-SVB kann ich auf der Straße fahren und dann zum Cross wechseln und so lange und so viele Rennen fahren, wie ich will, und dann kann ich eine Pause einlegen und wieder auf die Straße zurückkehren. Nach dem Motto 'Du machst, was du willst, und wir kriegen das schon hin'.»

Insgesamt, erklärte die Waliserin, sei ihr die Entscheidung für EF Education-Tibco-SVB sehr leichtgefallen, obwohl auch noch andere Mannschaften im Rennen gewesen seien. Die Atmosphäre während der Vertragsgespräche habe aber überzeugt: «Ich habe mit ein paar anderen Teams gesprochen. Ich hatte ein Zoom-Gespräch mit Linda, der Teambesitzerin. Die Art und Weise, wie ich mit ihr sprach, wie sie mit mir sprach, wie wir miteinander auskamen - es schien zu funktionieren. Nach dem Anruf ging ich nach unten und sagte zu meinem Vater: 'Das ist mein Team. Ich will für sie unterschreiben.' [...] Ich glaube, da hat es bei uns ein bisschen Klick gemacht. Ich fühlte mich gut, ich fühlte mich selbstbewusst.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)