Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 742 Gäste und 16 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Ende Februar rollt das Peloton durch die Vereinigten Arabischen Emirate. Foto: LaPresse
19.01.2022 13:17
UAE-Tour endet mit Bergankunft am Jebel Hafeet

Madinat Zayed (rad-net) - Die UAE-Tour eröffnet vom 20. bis 26. Februar die WorldTour-Saison 2022. Anders als in den vergangenen Jahren wird die siebentägige Rundfahrt durch die Vereinigten Arabischen Emirate heuer mit einer Bergankunft am Jebel Hafeet enden.

Beginnen wird die UAE-Tour mit zwei Sprintetappen. Die Auftaktetappe findet komplett in der Wüste statt. Von Madinat Zayed im Emirat Abu Dhabi sind es 45 Kilometer schnurgerade Straßen nach Liwa, wo die Fahrer ein Dünengebiet erreichen werden. Zurück in Liwa folgt die Route der gleichen Strecke zurück nach Madinat Zayed. Einen Tag später rast das Peloton durch und um die Stadt Abu Dhabi. Von Hudayriat Island führt die Strecke unter anderem über den Yas Marina Circuit nach Abu Dhabi Breakwater, wo ein Sprint erwartet wird.

Am dritten Tag wird ein Einzelzeitfahren über neun Kilometer in Ajman im gleichnamigen Emirat auf einem sehr schnellen Kurs, der nur eine Kehrtwende enthält, ausgetragen.

Am darauffolgenden Tag ist die erste Bergetappe geplant. Das Profil besteht aus zwei Teilen: zuerst eine wellige Anfahrt, dann geht es auf den letzten zwanzig Kilometern kontinuierlich mit fünf Prozent Steigung bergauf bis zum Ziel am 1491 Meter hohen Jebel Jais.

In den zwei Tagen danach haben wohl wieder die Sprinter ihre Chancen. Die fünfte Etappe führt auf breiten, meist geraden Straßen zur Insel Al Marjan. Sand und Wind könnten bei dieser Fahrt jedoch eine Rolle spielen. Die sechste Etappe beginnt und endet auf der Expo 2020 Dubai. Unterwegs überquert das Peloton die glamouröse Insel Palm Jumeirah. In der Wüste müssen die Fahrer erneut mit windigen und sandigen Bedingungen rechnen.

Die Etappenfahrt endet schließlich mit einer Bergetappe hinauf nach Jebel Hafeet. Erst dort wird das Rennen endgültig entschieden. Insgesamt zehn Kilometer führt der durchschnittlich 6,8 Prozent steile Anstieg die Fahrer den Berg hinauf, der bereits seit einigen Jahren fester Bestandteil des Rennens ist. Im vergangenen Jahr gewann Tadej Pogačar am Jebel Hafeet und vier Tage später auch die Rundfahrt.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)