Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 773 Gäste und 17 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Aigul Gareeva war 2019 U19-Weltmeisterin im Zeitfahren. Foto: Archiv/Yorkshire 2019/SWPix.com
19.01.2022 09:57
Ehemalige U19-Welt- und Europameisterin Gareeva suspendiert

Moskau (rad-net) - Die Russin Aigul Gareeva, U19-Weltmeisterin im Einzelzeitfahren 2019 und U19-Straßen-Europameisterin 2018, ist offenbar vorläufig suspendiert worden. Die 20-Jährige habe in den letzten 12 Monaten drei Anti-Doping-Kontrollen an ihren Aufenthaltsort verpasst.

Irakli Abrahamyan, Trainer der russischen Radsport-Nationalmannschaft, sagte Berichten zufolge gegenüber Russlands offizieller staatlicher Nachrichtenagentur TASS, dass Gareevas vorläufige Suspendierung darauf zurückzuführen sei, dass sie nicht an Anti-Doping-Tests teilgenommen habe und sie drei sogenannte «Missed Tests» verbucht hat. «Aigul [...] hat im Laufe des Jahres drei Dopingtests verpasst», erklärte Abrahamyan laut einem Bericht von «Insidethegames.com». «Sie wurde nicht gedopt erwischt, Gareeva wurde wegen eines Verstoßes gesperrt, der das Ergebnis ihrer Nachlässigkeit war.» Ihr Fall solle bald angehört werden und daraufhin über das Strafmaß entschieden werden. «Wir erinnern die Athleten ständig daran, verantwortungsbewusst Informationen über ihren Standort bereitzustellen, aber wir können dies nicht jeden Tag tun oder alles für sie ausfüllen.»

Laut TASS ist Gaveera seit dem 17. September 2021 vorläufig gesperrt. Sie steht jedoch nicht auf der UCI-Liste der vorläufig gesperrten Fahrer, die zuletzt am 23. Dezember 2021 aktualisiert wurde. Ihr droht eine Sperre von zwölf bis 24 Monaten.

Nach ihren WM- und EM-Titeln hatte Gareeva einen Vertrag mit dem UCI-Continental-Frauenteam Cogeas-Mettler unterzeichnet und fuhr dort die ersten beiden Elite-Jahre. Seit der russischen Meisterschaft 2021 Mitte Juni hat sie jedoch keine Rennen mehr bestritten. Für 2022 ist die Russin offenbar nicht mehr Teil der Mannschaft, die diese Saison erstmals eine WorldTour-Lizenz gelöst hat.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.045 Sekunden  (radnet)