Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 891 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


02.12.2021 18:08
Finale der ersten UCI Track Champions League in Tel Aviv abgesagt

Paris (rad-net) - Die UCI und Discovery Sports Event haben das Finale der ersten UCI Track Champions League 2021 um eine Woche nach vorne verlegt. Statt mit der fünften Runde in Tel Aviv (Israel) wird das Event bereits am kommenden Samstag nach der drittem Runde in London beendet. Zwei Läufe der UCI Track Champions League haben bereits stattgefunden: auf Mallorca (Spanien) am 6. November und in Panevėžys (Litauen) am 27. November. Ein für den 20. November in Saint-Quentin-en-Yvelines (Frankreich) geplanter Lauf wurde abgesagt, da das Velodrom bis Ende des Jahres als Covid-19-Impfstation genutzt wird.

Grund für das verfrühte Ende der ersten Bahnrad-Champions League sind die verschärften Corona-Maßnahmen der israelischen Regierung. Mit der neu aufgetretenen Omicron-Variante in Südafrika hat Israel jetzt entschieden, die Landesgrenzen für alle Nicht-Staatsbürger zu verschließen, was eine Austragung des Sportevents am 11. Dezember unmöglich macht.

«Mit Bedauern sehen wir uns gezwungen, Tel Aviv aus dem diesjährigen Kalender zu streichen», erklärte Francois Ribeiro, Chef der Discovery Sports Events, in der Pressemitteilung am Donnerstag. «Wir müssen uns von den offiziellen Regierungsanweisungen der Gastgeberländer leiten lassen und die Sicherheit unserer Fahrer, Mitarbeiter und Fans gewährleisten. Angesichts der Qualität, der von Sylvan Adams vorbereiteten Veranstaltung, ist dies natürlich enttäuschend, aber es lenkt den Blick noch mehr auf die ausverkaufte Veranstaltung am kommenden Wochenende in London, die nun zu einem spannenden großen Finale werden soll.»

Bei den Frauen führt die fünffache Weltmeisterin Emma Hinze aus Cottbus die Sprint-Wertung an. Bei den Männern liegt der Chemnitzer Stefan Bötticher hinter dem Niederländer Harrie Lavreysen auf Platz zwei. Die Gesamtwertung ist mit 25.000 Euro Preisgeld dotiert.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)