Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 892 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Damien Howson triumphierte in Kékestető. Foto: Vanik Zoltán/Tour de Hongrie
15.05.2021 20:26
Tour de Hongrie: Howson gewinnt Königsetappe

Gyöngyös-Kékestető (rad-net) - Auf der Königsetappe der 42. Tour de Hongrie hat Phil Bauhaus (Bahrain-Victorious) erwartungsgemäß das Gelbe Trikot wieder verloren. Damien Howson gewann nach 202,2 Kilometern an der Bergankunft in Gyöngyös-Kékestető, dem höchsten Punkt Ungarns, und übernahm damit die Führung von dem Sprinter aus Bocholt.

Zu Beginn der Etappe setzten sich vier Fahrer aus dem Hauptfeld ab. Sie holten zwar einige Minuten Vorsprung heraus, aber ihr Fluchtversuch war trotzdem noch vor dem zwölf Kilometer langen und fast 1000 Meter hohen Schlussanstieg beendet.

BikeExchange übernahm dort die Tempoarbeit, um Howson in Position zu bringen. Anderthalb Kilometer vor dem Ziel attackierte Jhojan García (Caja Rural-Seguros RGA). Schnell hatte er der Kolumbianer 20 Sekunden Vorsprung, doch dann setzte Howson nach.

Der Australier gewann das Teilstück mit neun Sekunden Vorsprung vor Ben Hermans (Israel Start-Up Nation), der genauso wie Antonio Tiberi (Trek-Segafredo), der den dritten Platz belegte, noch an García vorbeizog.

Damien Howson führt vor der morgigen Schlussetappe im Gesamtklassement mit 16 Sekunden Vorsprung auf Hermans und 24 Sekunden vor Tiberi.

Die morgige letzte Etappe führt über 92,4 Kilometer durch Budapest. Dort dürften die Sprinter wieder ihre Chancen haben.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)