Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 642 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Enric Mas triumphierte am Alto de la Reina. Foto: Movistar/Photo Gomez Sport
16.04.2021 15:24
Mas nach Etappensieg neuer Spitzenreiter der Valencia-Rundfahrt

Alto de la Reina (rad-net) - Enric Mas (Movistar) hat die Königsetappe der Valencia-Rundfahrt (UCI 2.Pro) gewonnen. Der Spanier ließ die beiden Franzosen Victor Lafay (Cofidis) und Élie Gesbert (Arkéa-Samsic) bei der Bergankunft am Alto de la Reina hinter sich und fuhr damit auch ins Trikot des Gesamtführenden.

Nach 65 Kilometern des 165 Kilometer langen Teilstücks von Torrent nach Alto de la Reina setzten sich 16 Fahrer aus dem Feld ab. Die Ausreißer holten jedoch nie viel Vorsprung heraus und wurde nach einiger Zeit wieder eingeholt. Danach griffen drei weitere Fahrer an, konnten sich aber auch nie entscheidend absetzen.

Durch einen Angriff von Mas 25 Kilometer vor dem Ziel blieben nur noch die Favoriten übrig und gingen in den 7,4 Kilometer langen und durchschnittlich fünf Prozent steilen Schlussanstieg hinauf nach Dos Aguas. Der bisher Führende, Miles Scotson (Groupama-FDJ), verlor den Anschluss.

Dort lösten sich Mas, Lafay und Gesbert gemeinsam mit Luis Ángel Maté (Euskaltel-Euskadi) von ihren Mitstreitern. Während Maté das Tempo nicht halten konnte, sprinteten die drei Fahrer an der Spitze um den Tagessieg. Hinter Mas, Lafay und Gesbert konnte sich Maté noch den vierten Platz sichern.

In der Gesamtwertung löste Mas Scotson auf Position eins ab. Der Movistar-Profi führt mit acht Sekunden Vorsprung vor Lafay. Gesbert hat als Dritter 17 Sekunden Rückstand.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)