Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 472 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Primoz Roglic hat das Zeitfahren zum Auftakt der Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Foto: H.Bilbao/EUROPA PRESS/dpa
05.04.2021 17:48
Roglic gewinnt Auftakt der Baskenland-Rundfahrt

Bilbao (rad-net/dpa) - Topfavorit Primoz Roglic hat die Auftaktetappe der Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Im 13,9 Kilometer langen Einzelzeitfahren mit Start und Ziel in Bilbao setzte sich der Slowene vom Team Jumbo-Visma knapp vor Brandon McNulty (UAE-Team Emirates) durch.

Roglic legte die Strecke in 17:17 Minuten zurück und verwies McNulty, der an der Zwischenzeit noch vier Sekunden vor dem späteren Sieger gelegen hatte, mit zwei Sekunden Vorsprung auf den zweiten Rang. Teamkollege Jonas Vingegaard kam mit 18 Sekunden Rückstand auf Platz drei. Die Mitfavoriten Tadej Pogacar UAE-Team Emirates) und Adam Yates (Ineos Grenadiers) fuhren mit jeweils 28 Sekunden Abstand auf die Plätze fünf und sechs.

In eine gute Ausgangslage brachte sich auch Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe), der mit 31 Sekunden Rückstand Zehnter wurde.

In der Gesamtwertung führt Roglic mit denselben Abständen vor McNulty und Vingegaard und geht im Trikot des Führenden auf die morgige zweite Etappe von Zalla nach Sestao über 154,8 Kilometer. Das Teilstück endet an einer rund 800 Meter langen Rampe, die durchschnittlich 7,4 Prozent steil ist.

Bis zum Samstag stehen bei der hochklassig besetzten Rundfahrt insgesamt sechs Etappen auf dem Rennprogramm. Die meisten Teilstücke sind eher hügelig, am schwierigsten wird die 111,9 Kilomter lange Schlussetappe von Ondarroa nach Eibar.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)