Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 452 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Fernando Gaviria fühlt sich wieder fit. Foto: UAE-Team Emirates
21.01.2021 09:51
Gaviria nach zwei Corona-Infektionen wieder fit

Abu Dhabi (rad-net) - Fernando Gaviria fühlt sich nach zwei überandenen Corona-Infektionen wieder fit. Als Ziel für 2021 hat sich der Kolmbianer vom UAE-Team Emirates Etappensiege beim Giro d'Italia gesetzt.

Gaviria war einer der ersten Radprofis, die von Covid-19 betroffen waren. Im März verbrachte er nach der UAE-Tour fast zwei Wochen im Krankenhaus in den Vereinigten Arabischen Emiraten, obwohl seine Symptome als mild bezeichnet wurden. Im Sommer konnte er Etappensiege bei der Vuelta a Burgos, der Tour du Limousin und dem Giro della Toscana einfahren, wurde jedoch während des Giro d'Italia erneut positiv auf das Coronavirus getestet. Gaviria beendete seine Saison prompt, ruhte sich aus und kehrte erst im Dezember ins Training zurück.

In den vergangenen Tagen bestritt er mit dem UAE-Team Emirates ein Trainingslager in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo er darauf bestand, dass er wieder vollkommen gesund und rennbereit sei. «Ich hatte im November einige medizinische Untersuchungen bei Ärzten, einschließlich eines Kardiologen, und sie sagten mir, dass alles normal aussah», sagte Gaviria während einer Pressekonferenz im Trainingslager. «Ich hatte einige Anzeichen von Erkältung oder Ähnlichem, aber in Bezug auf Covid-19 gab es keine Auswirkungen, die sich in den Tests zeigten. Das ist also eine gute Sache.»

Der körperliche Zustand des 26-Jährigen sei «ziemlich gut» und er habe sich im Camp gut gefühlt. «Ich bin glücklich mit der Form, die ich hier erreicht habe. Es bleibt noch ein wenig zu tun, aber das können in Europa fortsetzen.»

Auf einen Start bei der Tour de France muss Fernando Gaviria zum dritten Mal in Folge verzichten, da das Team komplett auf Tadej Pogacar, der seinen Vorjahressieg bei der Frankreich-Rundfahrt wiederholen will, ausgerichtet sein wird. Der Kolumbianer fokussiere sich deshalb auf den Giro. «Ich mag Italien, ich habe es immer gemocht, in Italien zu fahren, daher wird der Giro eine gute Option sein», betonte er und zeigte sich mit der Teamentschiedung einverstanden: «Mit den Plänen für die Tour in diesem Jahr, mit allem, was wir mit Tadej erreichen wollen, ist das logisch.»

Noch ist unklar wo Gaviria in die Saison 2021 einsteigen wird, da einige Rennen der Corona-Pandemie bereits wieder zum Opfer gefallen sind. Fest stehe aber, dass er Ende Februar die UAE-Tour fahren wird, bevor er erneut Mailand-San Remo anvisiert. Danach stünden die Kopfsteinpflaster auf dem Programm. Nach einer Pause wolle er sich auf den Start der Italien-Rundfahrt am 8. Mai vorbereiten.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)