Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 181 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Eli Iserbyt siegte in Oudenaarde. Foto: Pauwels Sauzen-Bingoal
31.10.2020 17:03
Cross: Iserbyt und Worst gewinnen Auftakt der X²O Badkamers Trofee

Oudenaarde (rad-net) - Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen-Bingoal) und Annemarie Worst (777) haben den Auftakt der X²O Badkamers Trofee, Nachfolger der DVV Trofee, in Oudenaarde (UCI C1) gewonnen.

Zu Beginn des Rennens hatte Iserbyt zunächst mit Materialproblemen zu kämpfen und musste zweimal das Rad wechseln, konnte aber dann zu Toon Aerts (Telenet-Baloise Lions) aufschließen. Kurz nach Rennhälfte attackierte Iserbyt auf dem Kopfsteinpflaster des Koppenbergs. Aerts versuchte dranzubleiben, doch kam nicht mehr näher und wurde noch von seinem Teamkollegen Lars van der Haar eingeholt und überholt. Iserbyt gewann mit 43 Sekunden Vorsprung vor Van der Haar, der noch 37 Sekunden Vorsprung auf Aerts herausholen konnte.

Das Rennen der Frauen wurde am Anfang von Worst, Denise Betsema (Pauwels Sauzen-Bingoal), Lucinda Brand (Telenet-Baloise Lions) und Europameisterin Yara Kastelijn (Credishop-Fristads) bestimmt. Allmählich bekamen aber Betsema und Kastelijn Probleme, Betsema fiel zurück, Kastelijn blieb in Schlagweite. Auf dem Kopfsteinpflaster griff Worst in der letzten Runde an und das reichte, um mit vier Sekunden Vorsprung vor Brand das Ziel zu erreichen. Mit zehn Sekunden Rückstand beendete Kastelijn das Rennen als Dritte.

Die X²O Badkamers Trofee soll in dieser Saison aus neun Rennen bestehen. Die nächste Station ist am 28. November Kortrijk. Aufgrund der Corona-Pandemie sind zunächst nur Rennen für die Elite Männer und Frauen geplant.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)