Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 600 Gäste und 13 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Nairo Quintana hat erneut die Tour de France im Fokus. Foto: Arkéa-Samsic
13.07.2020 14:41
Quintana über die Tour: «Ich bin kein Top-Favorit»

Bogotá (rad-net) - Nairo Quintana war stark in die Saison 2020 gestartet, ehe diese durch die Corona-Pandemie unterbrochen wurde. Aber als Favoriten für die Tour sieht der Profi vom Team Arkéa-Samsic sich nicht.

Quintana fährt in dieser Saison für das französische Arkéa-Samsic und war bereits in einigen französischen Vorbereitungsrennen sehr erfolgreich. Nach starken Klettervorführungen am Mont Ventoux und dem Col d'Eze gewann er die Tour de La Provence (UCI 2.Pro) beziehungsweise die Tour des Alpes Maritimes et du Var (UCI 2.1). Zudem war der Kolumbianer auf der Königsetappe von Paris-Nizza erfolgreich.

Der frühere Gewinner des Giro d'Italia und der Vuelta a España scheint also bereit zu sein, sich den fehlenden Tour-Sieg zu schnappen, aber Quintana gibt sich zurückhaltend gegenüber «France24»: «Ich glaube nicht, dass ich einer der Top-Favoriten bin. Ich denke, es gibt Fahrer, die größere Favoriten sind als ich und es gibt stärkere Teams. Wir werden aber in guter Verfassung sein und um eine gute Gesamtplatzierung kämpfen.»

Quintana musste vor rund einer Woche nach einem Trainingsunfall ins Krankenhaus, hat eine zweiwöchige Pause verordnet bekommen, ist aber auf dem Wege der Besserung. Er erlitt leichte Schürfwunden und habe noch Schmerzen am rechten Knie und am linken Oberschenkel. «Aber ich muss meine Vorbereitung nicht anpassen», so der 30-Jährige.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)