Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 111 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Roger Kluge (li.) und Theo Reinhardt sind die amtierenden Weltmeister im Zweiermannschaftsfahren. Foto: BDR
21.02.2020 19:31
Der Countdown läuft: Am Mittwoch beginnt die Bahn-WM in Berlin

Berlin (rad-net) - Mit der Qualifikation zur Mannschaftsverfolgung der Frauen beginnt am kommenden Mittwoch, dem 26. Februar, um 13 Uhr die Bahn-Weltmeisterschaft in Berlin. 46 Nationen mit 397 Sportlerinenen und Sportlern stellen sich fünf Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio zum letzten großen Kräftemessen. Die deutsche Nationalmannschaft möchte vor deutschem Publikum besonders gut abschneiden. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR), der in 18 von 20 Rennen startberechtigt ist, geht mit 23 Athletinnen und Athleten in die Wettbewerbe.

Mehr noch als in den Vorjahren sind WM-Titel im Vorfeld von Olympischen Spielen besonders begehrt, spiegeln sie doch das Leistungsniveau der teilnehmenden Föderationen wider. Neben Gold, Silber und Bronze werden die letzten Startplätze für Olympia vergeben, und das hat bei der deutschen Nationalmannschaft Vorrang vor möglichen Medaillen. Trotzdem wollen sie vor heimischem Publikum glänzen und sind bestens auf die WM vorbereitet.

Die Sprint-Wettbewerbe sind stets eine sichere Bank für den BDR. Platz zwei beim Weltcup im Teamsprint der Männer in Hongkong und vor allem der Keirin-Sieg von Joachim Eilers zuletzt in Kanada lassen für die Titelkämpfe hoffen. «Für uns geht es aber primär darum, die Olympia-Qualifikation endgültig abzusichern. Das hat Priorität vor den Medaillen», sagt Bundestrainer Detlef Uibel.

Bei den Frauen ist Emma Hinze nach dem Rücktritt von Miriam Welte fast schon die Grand Dame in der Sprinterszene. Nicht weniger als sechs Mal schaffte es die Cottbuserin in der zurückliegenden Weltcup-Saison aufs Podium. Trotzdem hält sie sich mit Prognosen zurück: «Da bin ich abergläubisch und will keine Vorhersagen treffen», sagte die 22-Jährige beim Medientag des BDR in Frankfurt/Oder. Lea Sophie Friedrich will in ihrem zweiten Jahr in der Eliteklasse den Aufwärtstrend fortsetzen. Letztes Jahr in Pruszkow überraschte sie schon mit Platz vier im Sprint. Auch Pauline Grabosch hat den internationalen Anschluss wiedergefunden, feierte einen Sieg und zwei dritte Plätze im Teamsprint in der Weltcup-Saison 2019/2020.

In den Ausdauerdisziplinen liegt das Hauptaugenmerk auf den Vierern. In der Paradedisziplin konnten sowohl die Männer als auch die Frauen im Winter mit guten Leistungen und neuen Rekorden überzeugen. Entsprechend optimistisch blicken die Verfolger auf die WM: «Aber auch für uns gilt: Die Olympiaqualifikation hat Vorrang. Wir werden lieber Vierter in Berlin und kämpfen in Tokio um Medaillen», sagt Bundestrainer Sven Meyer, der in Berlin einen neuen deutschen Rekord anpeilt. «Auf der schnellen Bahn werden Rekorde purzeln», ist er überzeugt.

In der Einerverfolgung sind Medaillen fast schon ein Muss: Lisa Brennauer und Lisa Klein standen 2019 als Zweite und Dritte auf dem Podest, Franziska Brauße ist amtierende Europameisterin. Ähnlich erfolgreich sind die Männer: Domenic Weinstein ist derzeit sowohl Vize-Welt- als auch Vize-Europameister, Felix Groß holte sich den U23-Europameistertitel und fuhr bei der Elite-EM auf den dritten Rang.

Auf eine erfolgreiche Titelverteidigung hoffen die Berliner Lokalmatadoren Roger Kluge und Theo Reinhardt, die zum dritten Mal den Titel im Zweiermannschaftsfahren gewinnen und damit ihre Ambitionen auf Olympisches Edelmetall unterstreichen wollen.

WM-Zeitplan

Mittwoch, 26. Februar 2020
13:00-16:45 Uhr
Mannschaftsverfolgung Frauen Qualifikation
Mannschaftsverfolgung Männer Qualifikation

18:00-22:00 Uhr
Eröffnungsfeier
Mannschaftsverfolgung Männer 1. Runde
Teamsprint Frauen/Männer Qualifikation und Finale
Scratch Frauen Finale

Donnerstag, 27. Februar 2020
14:30-17:10 Uhr
Keirin Männer Qualifikation
Sprint Frauen Qualifikation

18:30-21:30 Uhr
Sprint Frauen Viertelfinale
Mannschaftsverfolgung Frauen/Männer Finale
Scratch Männer Finale
Keirin Männer Finale

Freitag, 28. Februar 2020
15:00-17:20 Uhr
Omnium Frauen I + II (Scratch und Temporennen)
1000m Zeitfahren Männer Qualifikation
Einerverfolgung Männer Qualifikation

18:30-22:15 Uhr
Omnium Frauen III + IV (Ausscheidungs- und Punktefahren)
1000m Zeitfahren Männer Finale
Einerverfolgung Männer Finale
Sprint Frauen Halbfinale und Finale
Punktefahren Männer Finale

Samstag, 29. Februar 2020
11:00-14:50 Uhr
Omnium Männer I + II (Scratch und Temporennen)
500m Zeitfahren Frauen Qualifikation
Einerverfolgung Frauen Qualifikation
Sprint Männer Qualifikation

16:30-19:45 Uhr
Omnium Männer III + IV (Ausscheidungs- und Punktefahren)
500m Zeitfahren Frauen Finale
Einerverfolgung Frauen Finale
Sprint Männer Viertelfinale
Zweiermannschaftsfahren Frauen Finale

Sonntag, 1. März 2020
11:00-12:15 Uhr Sprint Männer Halbfinale
Keirin Frauen Qualifikation

14:00-17:10 Uhr
Punktefahren Frauen Finale
Sprint Männer Finale
Keirin Frauen Finale
Madison Männer Finale

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)