Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 241 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


17.01.2020 13:47
Radball: Weltcup-Finale in Möhlin mit drei deutschen Teams

Möhlin (rad-net) - Am kommenden Samstag, den 18. Januar, findet in Möhlin (Schweiz) das Weltcup-Finale im Radball statt. Am Start sind die acht punktebesten Mannschaften aus je vier Weltcupturnieren des Jahres 2019, der Sieger der Asien-Gruppe und WM-Gruppe-B-Teilnehmer, CC Tachikawa (Japan), und per Wildcard das Team des Veranstalters VCR Möhlin. In dem Feld vertreten sind mit RV Obernfeld (André und Raphael Kopp), RMC Stein (Bernd und Gerhard Mlady) und RSV Waldrems (Björn Bootsmann/Marcel Schüle) auch drei deutsche Mannschaften.

Gespielt wird in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Halbfinals.

In Gruppe 1 kommt es zum Aufeinandertreffen von Weltmeister RC Höchst 1 (Patrick Schnetzer/Markus Bröll) und den Deutschen Meistern vom RV Obernfeld. Unterschätzen sollte man aber auch nicht den RSV Waldrems, der in dieser Weltcupsaison immerhin einmal den dritten und einmal den vierten Platz belegte. Für eine Überraschung könnte auch der RS Altdorf 1 (Roman Schneider/Paul Looser) sorgen.

Klarer dürften die Verhältnisse in Gruppe 2 sein. Dort sind die Vize-Weltmeister aus dem fränkischen Stein sowie der RMV Pfungen (Severin und Benjamin Waibel) aus der Schweiz die beiden Top-Teams.

In der vergangenen Weltcup-Saison gab es einen österreichischen Doppelsieg durch RC Höchst 1 und 2 (Simon König/Florian Fischer). Bestes deutsches Team war der RMC Stein mit Bernd und Gerhard Mlady auf Rang vier, das sich im Kleinen Finale dem RS Altdorf 1 geschlagen geben musste.

Beginn der Veranstaltung ist um 10:30 Uhr. Gestartet wird mit insgesamt 20 Vorrundenspielen. Danach geht es um 18:15 Uhr weiter mit der Finalrunde.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)