Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 68 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Roger Kluge (li) wurde Omnium-Zweiter beim Bahnrad-Weltcup in Brisbane. Foto: privat
14.12.2019 13:14
Roger Kluge wird Zweiter - Erfolg im Omnium beim Weltcup in Brisbane

Bisbane (rad-net) - Roger Kluge aus Eisenhüttenstadt hat am Samstag beim Bahnradsport-Weltcup in Brisbane die Silbermedaille im Omnium gewonnen und damit dem Bund Deutscher Radfahrer einen Startplatz für die Heim-Weltmeisterschaften in Berlin (26. Februar bis 1. März) gesichert.

Der 33-Jährige belegte nach Scratch, Temporunden, Ausscheidungs- und Punktefahren mit 116 Punkten den zweiten Platz hinter dem Neuseeländer Aaron Gate (134). Dritter wurde der Japaner Eiya Hashimoto (113).

Kluge hatte zuvor bei den Weltcups in Hongkong den zweiten und fünften Rang erreicht und wichtige Ranglistenpunkte gesammelt. Auf einen Start am Sonntag im Madison zusammen mit dem Berliner Theo Reinhardt verzichtet er und tritt stattdessen vorzeitig die Heimreise nach Deutschland an, wo am 21. Dezember in Frankfurt (Oder) noch die deutsche Meisterschaft im Omnium wartet. Hier ist Kluge Titelverteidiger.

Im Madison der Frauen belegte die Nachwuchspaarung Lea Lin Teutenberg (Köln) und Katharina Hechler (Oberhausen) den 14. Platz. Der Sieg ging an die australische Kombination Annette Edmondson/Georgia Baker. Deutsche Sprinterinnen und Sprinter sind im Anna-Meres-Velodrome in Australien nicht am Start.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.006 Sekunden  (radnet)