Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 492 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tadej Pogacar gewann die UAE-Tour 2022. Foto: Archiv/LaPresse
25.01.2023 11:21
Erstmals UAE-Tour für Frauen - Zwei Bergankünfte für die Männer

Abu Dhabi (rad-net) - Die Veranstalter der UAE-Tour haben die Strecken für die Ausgabe 2023 präsentiert. Erstmals wird es auch eine Frauen-Rundfahrt in den Vereinigten Arabischen Emiraten geben, die direkt als Wettbewerb der UCI Women's WorldTour ausgeschrieben wurde.

Die erste Ausgabe der UAE-Tour Women führt vom 9. bis 12. Februar über vier Etappen und ist nach der Tour Down Under und dem Cadel Evans Great Ocean Road Race der dritte WorldTour-Wettbewerb der Saison. An den ersten beiden Tagen und auf der Schlussetappe werden wohl die Sprinterinnen ihre Chancen haben. Der Kampf ums Gesamtklassement wird allerdings auf der dritten Etappe ausgefochten werden, wenn das Teilstück am elf Kilometer langen Jebel Hafeet endet.

Viele Top-Teams haben ihre Teilnahme an der Premiere der UAE-Tour angekündigt, darunter auch das deutsche Team Canyon-Sram. Außerdem beginnt Europameisterin Lorena Wiebes (SD Worx) ihre Saison bei dem Rennen. Sie gilt als große Favoritin für die Sprintetappen.

Die UAE-Tour der Männer rollt vom 20. bis 26. Februar. Auf der ersten Etappe werden wohl die Sprinter um den Tagessieg fahren, genauso wie auf den Teilstücken vier, fünf und sechs. Auf den verbleibenden drei Teilstücken wird um Gesamtklassement gefahren, beginnend mit einem Mannschaftszeitfahren von etwas mehr als 17 Kilometern am zweiten Tag.

Außerdem stehen zwei Bergankünfte am Jebel Jais und Jebel Hafeet auf dem Programm. Am dritten Tag ist die erste Bergetappe geplant. Auf den letzten 20 Kilometern geht es stetig bergauf bis zum Ziel in 1491 Metern Höhe am Jebel Jais. Die Rundfahrt endet mit der Bergetappe nach Jebel Hafeet, wo das Rennen endgültig entschieden wird.

In den vergangenen zwei Jahren ging der Gesamtsieg an Tadej Pogačar (UAE-Team Emirates). Der Slowene steht auch 2023 auf der Meldeliste und wird sich unter anderem mit Fahrern wie Weltmeister Remco Evenepoel (Soudal-Quick Step), Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) und Pello Bilbao (Bahrain-Victorious) messen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)