Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 482 Gäste und 16 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jannik Steimle (re.) stürzte bei der Burgos-Rundfahrt schwer. Foto: Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images
04.08.2022 09:20
Steimle bricht sich das Schlüsselbein

Villadiego (rad-net) - Jannik Steimle hat sich bei dem Massensturz im Finale der zweiten Etappe der Vuelta a Burgos das rechte Schlüsselbein gebrochen. Das teilte sein Team Quick Step-Alpha Vinyl gestern Abend noch mit.

Der 26-Jährige wird heute nach Herentals in Belgien reisen, um dort operiert zu werden. Wie lange seine Genesung dauert, könne bislang nicht festgelegt werden.

Glimpflicher endete der Sturz für Steimles Teamkollegen Davide Ballerini, der sich Schürfwunden und ein Hämatom an seinm Gesäßmuskel zuzog. Er wird am heutigen Morgen noch einmal untersucht und danach soll entschieden werden, ob er die spanische Etappenfahrt fortsetzen kann.

Der Sturz ereignete sich 500 Meter vor dem Ziel. Das Team Jumbo-Visma hatte sich ander Spitze des Pelotons eingereiht, als ihr Sprinter David Dekker bei hoher Geschwindigkeit an einer Bodenwelle die Kontrolle über sein Rad verlor und stürzte. Dabei riss er auch die Fahrer dahinter mit sich.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)