Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 457 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Phil Bauhaus holte bei der Polen-Rundfahrt einen Etappensieg. Foto: LangTeam
03.08.2022 16:51
Tour de Pologne: Bauhaus spurtet zum Etappensieg

Rzeszów (rad-net) - Bei der Tour de Pologne hat es erneut einen deutschen Etappensieg gegeben. AUf der fünften Etappe von Łańcut nach Rzeszów war Phil Bauhaus (Bahrain-Victorious) am schnellsten. Außerdem rundeten Nikias Arndt (DSM) und Max Kanter (Movistar) als Dritter und Vierter das hervorragende deutsche Resultat ab. Sergio Higuita (Bora-hansgrohe) verteidigte das Gelbe Trikot.

Während acht Ausreißer um Shane Archbold (Bora-hansgrohe) das Renngeschehen als Ausreißer bestimmten, kontrollierten Bora-hansgrohe und Bahrain-Victorious das Tempo im Feld. Lange schwankte der Abstand um die Drei-Minuten-Marke, ehe er 45 Kilometer vor dem Ziel zu sinken begann. Dennoch dauerte es bis drei Kilometer vor dem Ziel, ehe die letzten Ausreißer eingeholt wurden. Sean Quinn (EF Education-EasyPoast) und Mads Würtz Schmidt (Israel-Premier Tech) hatten sich noch lange gegen das Peloton wehren können.

Auf dem letzten Kilometer gab es einige Kurven und eine davon sorgte für einen Sturz einiger Fahrer, wodurch eine noch größere Gruppe von Fahrern aufgehalten wurde. So konnten nur noch rund 15 Fahrer um den Tagessieg sprinten und von denen war Bauhaus vor Arnaud Démare (Groupama-FDJ) und Arndt am schnellsten.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es keine Veränderungen. Higuita liegt weiterhin vier Sekunden vor Pello Bilbao (Bahrain-Victorious) und sechs Sekunden vor Quinten Hermans (Intermarché-Wanty-Gobert).

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)