Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 880 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tadej Pogacar startet 2022 bei der Tour und Vuelta. Foto: Archiv/Garnier Etienne/Pool L'Equipe/dpa
11.01.2022 12:11
Pogačar wagt 2022 Tour-Vuelta-Double

Ljubljana (rad-net) - Der zweimalige Tour-de-France-Sieger Tadej Pogačar wird in diesem Jahr nach der Frankreich-Rundfahrt auch noch die Vuelta a España bestreiten. Für den 23-Jährigen wird es ein Novum sein, zwei große Landesrundfahrten innerhalb einer Saison zu fahren.

Bei der Spanien-Rundfahrt wird Pogačar allerdings nicht das erste Mal am Start sein. 2019 erkämpfte er sich bei seinem Grand Tour-Debüt in Spanien den dritten Gesamtrang hinter seinem Landsmann und Vorbild Primož Roglič (Jumbo-Visma) und Alejandro Valverde (Movistar).

«Ich hoffe, dieses Jahr zwei Grand Tours zu fahren; die Tour und die Vuelta», sagte Pogačar den Medien beim Trainingslager seines Teams in Spanien. «Man weiß nie, was während der Saison passieren kann, aber das wäre das, was ich wirklich gerne hätte.» An die Vuelta, seine erste dreiwöchige Landesrundfahrt, denke er gerne zurück. «Ich habe wirklich schöne Erinnerungen und möchte diese Erinnerungen noch einmal leben.»

Bis zur Vuelta, die am 18. August in den Niederlanden gestartet wird, ist es allerdings noch ein weiter Weg. Pogačars Frühjahrssaison wird erneut mit der UAE-Tour beginnen, bevor er zum zweiten Mal in seiner Karriere bei Mailand-San Remo antritt. Er wird dann sein Debüt bei der Flandern-Rundfahrt geben, und während er seine Führungsqualitäten für das Eintagesrennen herunterspielte, erklärte er kürzlich, dass ein Ziel für ihn sei, während seiner Laufbahn alle fünf Monumente das Radsports zu gewinnen. Er wird in diesem Jahr alle diese Rennen, außer Paris-Roubaix, fahren.

Tadej Pogačar wolle sich unter anderem mit der zweiten Grand Tour während einer Saison weiterentwickeln, wenngleich er einräumte, dass so große Fortschritte wie in den letzten Jahren nicht mehr möglich seien. «Jedes Jahr gibt es weniger Fortschritte, aber das bedeutet nicht, dass es weniger Motivation gibt», erklärte der Slowene. «Ich möchte mich immer noch jedes Jahr verbessern, aber ich weiß, dass es unmöglich ist, das jede Saison zu schaffen. Bis jetzt wurde ich von Jahr zu Jahr besser und das ist meine Motivation.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)