Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 901 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Alpecin-Fenix erhält 2022 mit Deceuninck einen neuen Co-Sponsor. Foto: Team Alpecin-Fenix
01.12.2021 19:39
Deceuninck-Group wird 2022 Co-Sponsor bei Alpecin-Fenix

Hooglede (rad-net) – Deceuninck wird ab der kommenden Saison Co-Sponsor des UCI ProTeams Alpecin-Fenix. Beide Parteien gaben jetzt bekannt, einen Vertrag über vier Jahre geschlossen zu haben, der nicht nur das Team der Männer betrifft, sondern auch die Mountainbike-, Cyclo-Cross- und Elite Frauenmannschaft umfasst. Besonders die Unterstützung Letzterer soll dabei «zu Deceunincks Werten von Diversität und Gleichberechtigung der Geschlechter» passen.

Bis Ende Dezember bleibt Deceuninck noch Titelsponsor des belgischen Rennstalls Deceuninck – Quick-Step, den das Unternehmen die vergangenen drei Jahre maßgeblich gefördert hat. Ab Januar wendet sich der Sponsor dann seinem neuen Partner Alpecin-Fenix zu, bei dem Multitalent Mathieu van der Poel unter Vertrag steht. Mit ihm will sich die Mannschaft kommende Saison vor allem auf die Frühjahrsklassiker fokussieren, doch mit den Sprintern Jasper Philipsen und Tim Merlier könnten auch Etappensiege bei Grand Tours für das Team drin sein.

«Ich bin sehr erfreut, diese Partnerschaft mit Alpecin-Fenix zu kommunizieren. Junge Talente zu unterstützen und die Förderung des weiblichen Radsports sind zwei Werte, die wir beide sehr hoch schätzen», erklärte Francis van Eeckhout, CEO der Deceuninck-Group in der Bekanntmachung.

Teamchef Philip Roodhooft ergänzte: «Deceuninck als Partner an Bord zu holen, wird uns die Möglichkeit geben, unser derzeitiges Niveau zu bestätigen und gleichzeitig unsere zukünftigen Ambitionen weiterzuentwickeln und zu verwirklichen. Als belgisches multinationales Unternehmen verstehen sie unser ständiges Streben nach Perfektion und Ehrgeiz. Daher bin ich sicher, dass wir bei diesem Sponsoring gemeinsam überzeugen werden.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)