Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 852 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tobias Buck-Gramcko vor dem Start. Foto: Arne Mill
22.10.2021 17:41
Gelungene WM-Premiere für Buck-Gramcko und Heinrich

Roubaix (rad-net) - Die beiden WM-Neulinge Tobias Buck-Gramcko und Nicolas Heinrich haben bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Roubaix einen hervorragenden Einstand gegeben und die Plätze fünf und sechs in der 4000-Meter-Einerverfolgung belegt.

Buck-Gramcko verbesserte bei seinem WM-Debüt sogar den deutschen Rekord von Felix Groß von der WM 2020. Schon bei der U23-EM im August in Apeldoorn war der Rennfahrer vom rad-net ROSE Team in die Fußstapfen von seinem Teamkollegen Groß getreten und hatte ihn dort als Europameister beerbt. «In den Finals nochmals zu fahren, wäre sehr anstrengend geworden. Ein fünfter Platz bei der WM und die Zeit – damit bin sehr zufrieden», sagte Buck-Gramcko. In der Qualifikation steigerte der 20-Jährige seine persönliche Bestzeit um rund sechs Sekunden. «Wir steigern uns relativ regelmäßig in solchen Sprüngen - wie genau, kann ich gar nicht sagen. Ich bin ein bisschen aggressiver angegangen und habe es dann ins Ziel gerettet», analysierte er sein Rennen, mit dem er um knapp eine Sekunde den Lauf um Bronze verpasste.

Erst mit 13 Jahren kam Buck-Gramcko zum Radsport - über ein Sommercamp in seinem Heimatverein. Die ersten Erfolge stellten sich für den früheren Leichtathleten schnell ein. In der U17 gelang der Sprung in den Landeskader von Niedersachsen - allerdings auf der Bahn, da im Straßenkader kein Platz mehr frei war. Ein glücklicher Zufall: Buck-Gramcko fuhr weiter in der Erfolgsspur, gewann bei der Junioren-WM 2019 in Frankfurt an der Oder neben der Einerverfolgung auch das 1000-Meter-Zeitfahren und in der Mannschaftsverfolgung. Sogar die Olympischen Spiele in Tokio waren nochmals kurzzeitig ein Thema, ehe den Studenten der Betriebswirtschaft in Berlin im Frühjahr ein Sturz mit Ellenbogen-Fraktur aller Chancen beraubte.

Nicolas Heinrich, ebenfalls vom rad-net ROSE Team steigerte sich, nach seinem guten EM-Debüt mit Platz fünf in Grenchen (Schweiz), in Roubaix nochmals um gut eine Sekunde auf 4:10,253 Minuten und belegte Rang sechs. «Ich bin auf jeden Fall auch zügiger angefahren. Hinten raus ist leider das Tablet ausgefallen - da hatte ich keine Rundenzeiten mehr. Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden», sagte der 19-Jährige, der schon in Junioren-Zeiten Dauer-Rivale von Buck-Gramcko war.

In Roubaix hatte der Chemnitzer noch ein weiteres kleines Erfolgserlebnis. In der Qualifikation musste er gegen Weltrekordler Ashton Lambie aus den USA antreten. «Grundsätzlich war ich erstmal geschockt, dass ich gegen ihn fahren musste. Ich bin sehr aber froh, dass er mich nicht eingeholt hat», sagte Heinrich mit einem Lachen.

Nach erfolgreichem Abitur im Sommer am Sportgymnasium Chemnitz hat Heinrich, der 2019 zum Gold-Vierer der Junioren gehörte, am 1. September bei der Bundespolizei in Kienbaum eine Ausbildung begonnen und freut sich nach dem starken Elite-Einstand jetzt auf seinen verdienten Urlaub.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)