Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 968 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


22.10.2021 16:10
Giro-Start 2022 in Ungarn?

Mailand (rad-net) - Der Giro d'Italia soll Gerüchten zufolge im kommenden Jahr in Ungarn starten. Kürzlich hatten der Veranstalter der Italien-Rundfahrt, RCS Sport, bereits bestätigt, dass ein im Ausland stattfindendes Eröffnungswochenende geplant sei. Der Organisator ließ dabei zwar das betreffende Land unbenannt, gab aber bekannt, dass der Giro in der kommenden Saison an einem Freitag starten werde, um am Montag einen zusätzlichen Ruhetag zur Verfügung zu haben, an dem das Peloton nach Italien reisen kann.

«Da die Grande Partenza im Ausland stattfindet, wird die Corsa Rosa 2022 am Freitag, den 6. Mai beginnen und einen zusätzlichen Ruhetag beinhalten, sodass insgesamt drei Ruhetage für das Rennen zur Verfügung stehen», hieß es in der zugehörigen Mitteilung des Veranstalters.

Laut dem italienischen Medium «Tuttobiciweb» soll der Giro-Auftakt im kommenden Mai in Budapest (Ungarn) stattfinden. Hier war die Grande Partenza bereits für 2020 geplant worden, wobei damals die weltweite Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung der Veranstalter machte. Die gesamte Rundfahrt wurde in den Herbst verschoben und die Route noch einmal überarbeitet, sodass das Rennen letztendlich in Sizilien startete und ausschließlich in Italien stattfand.

Nun soll der Plan, der ursprünglich für die Ausgabe 2020 gemacht wurde, in leicht abgewandelter Form im kommenden Jahr durchgeführt werden. Während man im vergangenen Jahr noch mit einem Einzelzeitfahren in Budapest in die Rundfahrt starten wollte, scheinen die Veranstalter von diesem Vorhaben für 2022 abgerückt zu sein. Zwar stehe ein Zeitfahren nach wie vor für das Eröffnungswochenende auf dem Programm, werde aber nicht als erste Etappe stattfinden, so die Vermutungen von «Tuttobiciweb».

Der Giro war zuletzt 2018 im Ausland gestartet, als die Grande Partenza in Israel stattfand und auch davor gab es bereits Eröffnungswochenenden in den Niederlanden, Dänemark und Irland. Mauro Vegni, Renndirektor des Giros, gab im vergangenen Jahr bekannt, auch für die kommenden Jahre viele Ideen für ausländische Eröffnungswochenenden zu haben: «Es waren und sind Auslandsstarts geplant, aber sie sind momentan auf Standby.»

Die Strecke fürs kommende Jahr soll im November vorgestellt werden.

Neben dem Giro d'Italia werden 2022 auch die anderen beiden Grand Tours im Ausland anrollen. Während die Tour de France ihren Grand Départ in Kopenhagen (Dänemark) feiern will, wird die Vuelta a España in Utrecht (Niederlande) beginnen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)