Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 611 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Georg Steinhauser führt in der Nachwuchswertung der Tour de l'Ain. Foto: privat
30.07.2021 17:19
Tour de l'Ain: Zimmermann nach Etappensieg Führender - Steinhauser in Nachwuchswertung vorn

Saint-Vulbas (rad-net) - Georg Zimmermann (Intermarché-Wanty-Gobert) hat die zweite Etappe der Tour de l'Ain (UCI 2.1) gewonnen. Der 23-Jährige siegte aus einer sechsköpfigen Spitzengruppe und übernahm damit auch die Gesamtführung.

Die Anfangsphase der bergigen zweiten Etappe, die über 136 Kilometer von Lagnieu nach Saint-Vulbas führte, bestimmten zunächst mit Otto Vergaerde (Alpecin-Fenix) und Dylan Kowalski (Xelliss-Roubaix Lille Métropole) zwei Ausreißer. Doch nach 50 Kilometern war das Duo wieder eingeholt worden. Neue Angreifer versuchten ihr Glück, doch die Abstände blieben gering.

Am Col de Portes, dem letzten Anstieg des Tages, dessen Gipfel rund 30 Kilometer vor dem Ziel überquert wurde, lichtete sich das Peloton deutlich und es entstand eine starke Spitzengruppe mit fünf Mann. Neben den WorldTour-Profis Rémy Rochas (Cofidis), Matteo Badilatti (Groupama-FDJ), Michael Storer (DSM) und Harm Vanhoucke (Lotto-Soudal) war auch der erst 19-jährige Georg Steinhauser aus der deutschen Nationalmannschaft Teil der Spitzengruppe.

Drei Kilometer vor dem Ziel griff Zimmermann aus dem Peloton an und schaffte noch den Anschluss zur Ausreißergruppe. In einem langen Sprint konnte er dann sogar noch den Tagessieg und damit auch seinen ersten Profierfolg feiern. Er verwies Storer und Vanhoucke auf die Plätze zwei und drei. Steinhauser wurde Sechster.

Im Gesamtklassement führt Georg Steinhauser nun mit vier Sekunden Vorsprung vor Storer und sechs Sekunden vor Storer. Steinhauser hat als Gesamtsechster zehn Sekunden Rückstand und übernahm die Führung in der Nachwuchswertung.

Morgen steht bereits das letzte Teilstück der französischen Etappenfahrt auf dem Programm. Sie führt erneut über 125 bergige und schwere Kilometer von Izernore nach Lélex Mont-Jura und endet dort mit einer Bergankunft.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)