Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 641 Gäste und 14 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Fabio Jakobsen gewann die Schlussetappe der Tour de Wallonie vor Rüdiger Selig. Foto: Tour de Wallonie
24.07.2021 17:26
Wallonie: Selig nur von Jakobsen geschlagen

Quaregnon (rad-net) - Rüdiger Selig hat auf der Schlussetappe der Tour de Wallonie (UCI 2.Pro) den zweiten Platz belegt. Nach 183,4 Kilometern von Dinant nach Quaregnon musste sich der Bora-hansgrohe-Profi im Massensprint nur Fabio Jakobsen (Deceuninck-Quick Step) geschlagen geben, der seinen zweiten Tageserfolg feierte. Den Gesamstsieg ließ sich Quinn Simmons (Trek-Segafredo) nicht mehr nehmen.

Das Finale des letzten Teilstücks war von vielen Angriffen geprägt. Zuvor hatte schon eine fünfköpfige Ausreißergruppe weite Teile der Etappe bestimmt. Als diese zwölf Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurde, erfolgten weitere Attacken aus dem Peloton. Diese letzten Tempoverschärfungen waren schließlich zu viel für Dylan Groenewegen, der auch bereits zwei Etappen bei der belgischen Rundfahrt gewinnen konnte, und er musste reißen lassen.

Jakobsen aber konnte mithalten und spurtete deutlich zu seinem zweiten Saisonsieg. Der Niederländer verwies Selig und Milan Menten (Bingoal-Pauwels Sauzen WB) auf die Plätze zwei und drei.

Simmons kam als 20. ebenfalls mit dem Hauptfeld ins Ziel und verteidigte damit seine Gesamtführung. Der 20-jährige US-Amerikaner gewann die Rundfahrt mit vier Sekunden Vorsprung vor Stan Dewulf (Ag2r-Citroen). Mit 20 Sekunden Rückstand belegte Alexis Renard (Israel Start-Up Nation) den dritten Rang.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)