Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 898 Gäste und 14 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Pascal Ackermann kann seine Nichtberücksichtigung für die Tour de France nicht nachvollziehen. Foto: Marco Alpozzi/Lapresse via ZUMA Press/dpa
16.06.2021 11:24
Topsprinter Ackermann zu Tour-Aus: «Mehr als enttäuscht»

Berlin (dpa) - Der deutsche Sprinter Pascal Ackermann hat mit großem Unverständnis auf die Nichtberücksichtigung für die am 26. Juni beginnende Tour de France reagiert.

«Ich bin mehr als enttäuscht. Ich versteh's halt nicht, kann's leistungstechnisch nicht nachvollziehen», sagte der frühere deutsche Straßenradmeister der «Rheinpfalz». Es sei wie in ein Loch zu fallen: «Ja kann man so sagen. Es war jetzt erst mal alles umsonst.»

Teamchef Ralph Denk vom Bora-hansgrohe-Rennstall hatte die Entscheidung damit begründet, dass Ackermann «im Moment einfach nicht in der Form ist». Damit war Denk davon abgerückt, dass Ackermann in den Jahren 2019 bis 2021 sein Debüt bei der Frankreich-Rundfahrt geben werde. «Es war versprochen. Ich bin von Ralph enttäuscht, dass er sein Wort nicht hält. Bisher hat er das immer getan», sagte Ackermann.

Allerdings konnte der 27-jährige Pfälzer im Gegensatz zu den vergangenen Jahren noch keinen Sieg einfahren. Fünf dritte Plätze stehen bei Ackermann zu Buche. Dagegen hat der dreimalige Weltmeister Peter Sagan wieder zu alter Klasse gefunden.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden  (radnet)