Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 850 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tadej Pogacar gewann die Slowenien-Rundfahrt. Foto: Archiv/UAE-Team Emirates
15.06.2021 17:53
Pogacar nach Gesamtsieg in Slowenien: «Ich bin fast bereit für die Tour de France»

Novo Mesto (rad-net) - Der Sieger der Tour de France 2020, Tadej Pogacar, sieht sich auf einem guten Weg in Sachen Titelverteidigung bei der diesjährigen Rundfahrt zu sein. Der 22-Jährige gewann am Sonntag das Gesamtklassement der Tour of Slovenia, wobei mit Diego Ulissi, Rafal Majka und Jan Polanc drei weitere Teamkameraden die Top Ten erreichten und die derzeitige Stärke des UAE-Team Emirates demonstrierten.

«Es ist ein unglaubliches Gefühl, ich war bei diesem Rennen schon viermal in der Nähe des Podiums und kann endlich den Titel feiern», freute sich Pogacar über den Erfolg in seiner Heimat. «Es war eine schöne Woche und es macht mich glücklich und stolz, hier zu Hause vor all diesen Leuten sein zu können. Das Team hat immer gut gearbeitet und wir haben diese Ergebnisse verdient, Glückwunsch an alle Jungs.»

Die Slowenien-Rundfahrt ist nach der UAE-Tour, Tirreno-Adriatico und Lüttich-Bastogne-Lüttich bereits der vierte Erfolg in dieser Saison für Pogacar. Der Slowene übernahm die Führung des Rennens bereits am zweiten Tag, als er nach einem Soloerfolg einen Vorsprung von 1:25 Minuten verzeichnete. Auf Etappe vier erreichte der Fahrer zusätzlich den zweiten Platz hinter Teamkollege Ulissi, bevor er auf der finalen fünften Etappe im Hauptfeld ins Ziel rollte und damit seinen Gesamtsieg besiegelte.

«Meine Beine werden besser und besser und ich bin fast bereit für die Tour de France», erklärte Pogacar, der von Mitte Mai bis Anfang Juni ein dreiwöchiges Höhentraining in Sestriere absolviert hat. «Jetzt habe ich noch zwei Wochen, um mich auf mein nächstes, großes Ziel zu konzentrieren.»

Im vergangenen Jahr hatte Pogacar noch das Critérium du Dauphiné als Vorbereitung auf die Tour de France genutzt. Anderweitig ist auch die Tour de Suisse ein beliebtes Rennen zur Tour-Vorbereitung, doch der Fahrer erklärte jetzt, dass die Slowenien-Rundfahrt in diesem Jahr die perfekten Voraussetzungen für ihn geboten habe: «Die Tour of Slovenia hat mir den richtigen Rennrhythmus gegeben und das wird in der ersten Woche der Tour eine große Hilfe sein. Die Strecke in Slowenien war sehr abwechslungsreich, wir hatten alles von Anstiegen bis zu Sprints dabei und es war ein gutes Trainingsprogramm.»

Am kommenden Wochenende wird Pogacar an den nationalen Meisterschaften in Slowenien teilnehmen, bevor er am 26. Juni in Brest, beim Start der Tour de France, die Mission Titelverteidigung starten will.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.035 Sekunden  (radnet)