Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 793 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Michael Teuber gehört zu den besten deutschen Para-Cyclern und startet in Ostende in die Weltcup-Saison. Foto: Archiv
06.05.2021 11:51
Para-Cycler starten in Ostende in die Weltcup-Saison

Ostende (rad-net) - Nach vielen Monaten des coronabedingten Stillstands, findet am kommenden Wochenende im belgischen Ostende der erste Para-Cycling-Weltcup auf der Straße 2021 statt. Im vergangenen Jahr fand für die gehandicapten Sportler weder der Weltcup noch die Weltmeisterschaft statt und die Paralympics wurden natürlich auch auf 2021 verschoben.

Ostende war bereits 2019 Gastgeber des Para-Cycling-Weltcups und die Erwartungen an die diesjährige Ausgabe sind noch höher: «Die Veranstaltung wird viel Aufmerksamkeit in den Medien erhalten, wobei die Live-Übertragung der Rennen der Frauen und Männer ein Highlight ist», verspricht Veranstalter Alain Demortier.

Auf dem Programm stehen Straßenrennen und Zeitfahren in den verschiedenen Sportklassen Handbike (H), Dreirad (T), Fahrrad (C) und Tandem (B). Gefahren wird auf einer Zehn-Kilometer-Runde entlang der Küste von Zeedijk. Nach den Zeitfahren am Donnerstag und Freitag, finden an den darauffolgenden beiden Tagen die Straßenrennen über Distanzen von 30 bis 100 Kilometer - je nach Schwere der Behinderung - statt. Den Abschluss bildet schon nunmehr traditionell die Handbike-Mixed-Staffel.

Am Start werden auch viele der Weltmeister von 2019 sein, aber auch einige der besten deutschen Para-Cycler, wie etwa Michael Teuber, Pierre Senska, Matthias Schindler, Maximilian Jäger und Maike Hausberger.

Eine weitere Wetlcup-Runde ist in Bassano del Grappa in Italien geplant. Der Termin soll zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden. Zu den weiteren Höhepunkten der Para-Cycling-Saison zählen die Straßen-Weltmeisterschaften vom 9. bis 13. Juni in Cascais in Portugal und natürlich die Paralympics in Tokio, die vom 24. August bis 5. September stattfinden sollen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)