Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1000 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Sam Bennett war zum Auftakt der Algarve-Rundfahrt am schnellsten. Foto: Luc Claessen/Getty Images
05.05.2021 18:33
Volta ao Algarve: Bennett gewinnt die Auftaktetappe

Portimão (rad-net) - Sam Bennett (Deceuninck-Quick Step) hat den Auftaktsieg bei der 47. Volta ao Algarve (UCI 2.Pro) gefeiert. Nach 189,5 Kilometer von Lagos nach Portimão spurtete der Ire als Erster vor Danny van Poppel (Intermarché-Wanty-Gobert Matéraux) und Jon Aberasturi (Caja Rural-Seguros RGA) über den Zielstrich.

Bereits nach zehn Kilometern hatte sich eine kleine Ausreißergruppe vom Feld gelöst, die allerdings keinerlei Chancen auf den Tagessieg hatte. 20 Kilometer vor dem Ziel war ihr Fluchtversuch beendet.

Danach machten die Teams der Sprinter das Tempo im Feld, das allerdings von einem Sturz rund vier Kilometer auseinandergerissen wurde. Während der spätere Tagessieger davon nicht betroffen war, wurde Ackermann von dem Sturz aufgehalten. Bennett wurde perfekt in Position gebracht, setzte sich am Ende aber nur knapp vor Van Poppel durch.

Damit ist Sam Bennett auch erster Führender im Gesamtklassement. Er liegt zeitgleich vor Van Poppel und Aberasturi. Die Rundfahrt geht über insgesamt fünf Tage und endet am Sonntag in Malhão. Bereits morgen könnte eine Vorentscheidung um den Gesamtsieg fallen, denn das Teilstück dürfte das schwerste der diesjährigen Austragung sein und endet nach 182,8 Kilometern auf dem Alto da Fioa.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)