Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 765 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Emma Norsgaard siegte auf der ersten Etappe des Festival Elsy Jacobs. Foto: Photo Gomez Sport/Movistar
01.05.2021 17:56
Festival Elsy Jacobs: Norsgaard sprintet zum Sieg und ins Führungstrikot

Steinfort (rad-net) - Emma Norsgaard (Movistar) hat die erste Etappe des Festival Elsy Jacobs (UCI 2.Pro) gewonnen. Auf ansteigender Zielgeraden ließ die dänische Meisterin Maria Giulia Confalonieri (Ceratizit-WNT) und Leah Kirchmann (DSM) hinter sich und übernahm damit die Gesamtführung von Prolog-Siegerin Lorena Wiebes (DSM).

Die 125,1 Kilometer lange Etappe auf einem Rundkurs um Steinfort wurde lange von Kathrin Hammes (Ceratizit-WNT) und Thalita de Jong (Bingoal Casino-Chevalmeire) bestimmt. Das Duo hatte bei noch mehr als 90 zu fahrenden Kilometern aus dem Feld angegriffen und arbeitete gut zusammen und wehrte sich lange gegen das Feld, doch sieben Kilometer vor dem Ziel war ihr Fluchtversuch beendet. Die Kölnerin versuchte kurz zuvor noch einmal alleine das Rennen an der Spitze fortzusetzen, hatte gegen das Peloton aber auch keine Chance. Für ihre Mühen wurde Hammes allerdings mit dem Bergtrikot belohnt, welches sie auf der morgigen Schlussetappe tragen wird.

Nachdem die beiden Ausreißerinnen eingeholt worden waren, gab es nochmal mehrere Angriffe aus dem Feld, das dadurch dezimiert wurde. Jedoch konnte sich keine Fahrerin entscheidend absetzen. Das Tempo im Feld wurde weiter hochgehalten, um keine weiteren Angriffe zuzulassen.

Norsgaard eröffnete bereits 200 Meter vor dem Ziel den Sprint und konnte sogar ein kleines Loch reißen, um den Tagessieg mit zwei Sekunden Vorsprung vor Confalonieri und Kirchmann zu feiern. Damit ist Norsgaard auch neue Führende im Gesamtklassement. Die 21-Jährige liegt vor Kirchmann und Karlijn Swinkels (Jumbo-Visma).

Später mehr!

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)