Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 642 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


André Greipel wurde in Marmaris Zweiter. Foto: Israel Start-Up Nation
16.04.2021 13:49
Türkei-Rundfahrt: Greipel spurtet hinter Philipsen auf Platz zwei

Marmaris (rad-net) - André Greipel (Israel Start-Up Nation) hat den Tagessieg auf der sechsten Etappe der Türkei-Rundfahrt nur knapp verpasst. Nach 129,1 Kilometern von Fethiye nach Marmaris musste er sich nur um wenige Zentimeter Jasper Philipsen (Alpecin-Fenix) geschlagen geben.

Erneut bestimmten Ausreißer das Geschehen des Teilstücks, welches das kürzeste der achttägigen Rundfahrt war, ehe die Entscheidung um den Etappensieg im Sprint fie. Die fünf Spitzenreiter bekamen vom Hauptfeld nie mehr als zwei Minuten Vorsprung zugestanden, denn Deceuninck-Quick Step leistete viel Nachführarbeit, um Mark Cavendish einen vierten Etappensieg zu ermöglichen. Unterstützung erhielten sie dabei von Delko um den Gesamtführenden José Manuel Díaz.

Rund zwölf Kilometer vor dem Ziel waren die letzten Ausreißer eingeholt. Danach gab es noch den ein oder anderen Angriff aus dem Feld, aber am Ende wurde um den Sieg gesprintet. Greipel wurde von seinen Teamkollegen perfekt abgesetzt, doch auf den letzten Metern schob sich Philipsen noch an dem ehemaligen Deutschen Meister vorbei. Dritter wurde Kristoffer Halvorsen (Uno-X). «Meine Teamkollegen haben perfekt für mich angefahren. Sie hätten den Sieg verdient gehabt, aber leider habe ich den um wenige Zentimeter verpasst. Heute hat es nicht geklappt, aber wir werden es weiterhin versuchen», so Greipel im Ziel.

Bei noch zwei verbleibenden Etappen, ist José Manuel Díaz weiterhin Führender im Gesamtklassement. Der Spanier hat vier beziehungsweise sechs Sekunden Vorsprung auf Jay Vine (Alpecin-Fenix) und Eduardo Sepúlveda (Androni Giocattoli-Sidermec).

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)