Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 556 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Primoz Roglic inspizierte die Zeitfahren der Tour de France 2021. Foto: Archiv/Yuzuru Sunada/BELGA/dpa
12.04.2021 15:59
Roglič erkundet Tour-Zeitfahrstrecken

Saint-Émilion (rad-net) - Einen Tag nach seinem Triumph bei der Baskenland-Rundfahrt hat sich Primož Roglič am gestrigen Sonntag gemeinsam mit dem Sportlichen Leiter von Jumbo-Visma, Grischa Niermann, die Strecken der Einzelzeitfahren der Tour de France angeschaut.

Am Morgen war Roglič zunächst in der Gegend zwischen Libourne und Saint-Émilion mit dem Zeitfahrrad unterwegs, um die vorletzte Etappe der Frankreich-Rundfahrt 2021 zu erkunden. Der Slowene fuhr trotz schlechtem Wetter die Zeitfahr-Strecke ab, um danach mit dem Auto über 400 Kilometer weiter in Richtung Norden zu fahren, um auch das andere Zeitfahren zwischen Changé und Laval zu begutachten.

Auf der fünften Etappe, am 30. Juni, wird das erste Zeitfahren der Tour de France 2021 ausgetragen. Es führt von Changé nach Laval über 27 Kilometer. Im zweiten Kampf gegen die Uhr, der am 17. Juli und somit am vorletzten Tag der dreiwöchigen Rundfahrt auf dem Programm steht, fällt zwischen Libourne und Saint-Émilion über 31 Kilometer die endgültige Entscheidung um den Gesamtsieg.

Im vergangenen Jahr verlor Roglič im letzten Tour--Zeitfahren das Gelbe Trikot an seinen Landsmann Tadej Pogačar. Allerdings war dies ein Bergzeitfahren die Planche des Belles Filles hinauf. Das diesjährige letzte Zeitfahren wird eher über flaches bis welliges Terrain führen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)