Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 579 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Peter Sagan muss für Strade Bianche passen. Foto: Archiv/Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa
03.03.2021 14:31
Sagan fällt auch für Strade Bianche aus

Siena (rad-net) - Peter Sagan wird am kommenden Samstag nicht bei Strade Bianche starten. Der Bora-hansgrohe-Profi hat sein Saisondebüt auf Tirreno-Adriatico verschoben, nachdem er sich noch nicht vollständig von seiner Covid-19-Erkrankung erholt hat.

Sagan, sein Bruder Juraj und deren Teamkollege Erik Baška waren im Februar bei einem privat organisierten Trainingslager auf Gran Canaria positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Nach zehntägiger Quarantäne blieb Sagan auf der kanarischen Insel, um sein Training fortzusetzen, doch richtig fit ist der dreifache Weltmeister offenbar noch nicht.

«Peter ist auf dem Weg der Genesung. Er wird nicht an Strade Bianche teilnehmen, da sein Saisonstart für Tirreno-Adriatico geplant ist, solange seine Genesung in den kommenden Tagen auf Kurs bleibt», so ein Sprecher des Teams Bora-hansgrohe gegenüber «Cyclingnews».

Gemäß dem medizinischen Corona-Protokoll der UCI werden Sagan und seine Teamkollegen einer Reihe detaillierter Untersuchungen unterzogen, um zu bestätigen, dass sie wieder für Training und Rennen geeignet sind. Dazu gehören Blutuntersuchungen und MRT-Untersuchungen des Herzens, eine Röntgenaufnahme der Lunge und ein Spirometrie-Lungentest.

Damit verschiebt sich Sagans geplanter Saisonstart weiter nach hinten. Nachdem die Vuelta a San Juan abgesagt worden war, hatte der Slowake ursprünglich geplant, sein Saisondebüt am Klassiker-Eröffnungswochenende zu geben. Der 31-Jährige Sagan wird voraussichtlich nach Tirreno-Adriatico Mailand-Sanremo fahren, um dann seine Saison bei den Frühjahrsklassikern fortzusetzen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)