Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 503 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Andrea Eskau ist mehrfache Paralympics- und WM-Goldmedaillengewinnerin. Foto: Oliver Kremer/sport.pixolli.com
26.10.2020 16:02
Eskau als Para-Sportlerin des Jahrzehnts nominiert

Bonn (rad-net) - Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) wählt in diesem Jahr anstatt der besten sportlichen Leistungen in 2020 die Para-Sportler des Jahrzehnts. Zu den Nominierten gehört mit Handbikerin Andrea Eskau auch eine Para-Cyclerin.

Bei den Sommer-Paralympics gewann Eskau mit dem Handbike viermal Gold und einmal Silber, zudem errang sie mehr als zehn Weltmeistertitel. Auch bei den Winter-Paralympics war die 49-Jährige in den vergangenen Jahren erfolgreich unterwegs und holte dort im Langlauf und Biathlon viermal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze.

Insgesamt stehen sechs Frauen, acht Männer und sechs Mannschaften zur Wahl, die in den vergangenen zehn Jahren schon bei der Wahl zu den Para-Sportlerinnen und -Sportlern sowie -Mannschaften erfolgreich waren. «Wir blicken auf eine Liste hochkarätiger Athletinnen und Athleten, Legenden des Para-Sports, die das vergangene Jahrzehnt geprägt haben. Da wir bedingt durch die Corona-Pandemie auf die Wahl der Para-Sportler des Jahres 2020 sowie auf die liebgewonnene Gala in der Sportstadt Düsseldorf leider verzichten müssen, bin ich umso glücklicher, dass wir nicht nur eine gute Alternative, sondern kurzerhand eine äußerst attraktive Wahl der Para-Sportler des Jahrzehnts ins Leben gerufen haben. Wir blicken zurück auf ein außergewöhnliches Jahrzehnt, in dem der Para-Sport weltweit große Sprünge erlebt hat und die Athletinnen und Athleten endlich mehr von der öffentlichen Wahrnehmung erfahren, die sie aufgrund ihrer faszinierenden Leistungen verdienen», sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher.

Die Wahl findet ab sofort bis zum 1. November online statt. Neu ist in diesem Jahr die Verkündung der Preisträger. Statt mit einem Festakt in der Sportstadt Düsseldorf werden die Gewinner diesmal in der Ehrungswoche ab dem 23. November 2020 digital präsentiert. Neben den drei Kategorien wird noch ein Sonderpreis 2020 ausgezeichnet.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)