Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 436 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Am Donnerstag wird die Strecke der Tour de France 2021 vorgestellt. Foto: Archiv/Peter Dejong/AP/dpa
26.10.2020 13:21
Tour 2021 mit Col de Portet und Luz-Ardiden?

Paris (rad-net) - Am kommenden Donnerstag wird die Strecke der Tour de France 2021 vorgestellt. Doch es gibt bereits erste Gerüchte über das ein oder andere Highlight auf der Strecke und dazu gehören offenbar auch zwei aufeinanderfolgenden Hochgebirgsetappen in den Pyrenäen in der letzten Woche.

In der französischen Tageszeitung «La Dépèche» bestätigte nun Michel Pélieu, Präsident des Tourismusrates für das Département Hautes-Pyrénées «zwei schöne Etappen» in der Region.

Die erste wird laut der Zeitung am 14. Juli am französischen Nationalfeiertag stattfinden. Sie soll von Saint-Gaudens aus starten und drei große Anstiege auf dem Weg hinauf zum Col de Portet beinhalten. Der 17,8 Kilometer lange Col de Portet weist durchschnittlich 7,9 Prozent Steigung auf und wurde zuletzt 2018 bei der Tour befahren, als Nairo Quintana die Etappe gewann und Geraint Thomas seinen Vorsprung ausbaute.

Laut «La Dépèche» wartet am darauffolgenden Tag ein weiterer sehr schwerer Tag in den Pyrenäen mit einer weiteren Bergankunft. Startort soll Pau sein, und obwohl es noch keine Informationen zu den vorigen Anstiegen gibt, soll die Etappe in Luz-Ardiden enden. Der Aufstieg ins 1710 Meter hoch gelegene Skigebiet ist 13 Kilometer lang und durchschnittlich 7,6 Prozent steil.

Luz Ardiden war schon achtmal Gastgeber der Tour und Schauplatz einiger denkwürdiger Momente, von Pedro Delgados Sieg im Jahr 1985 über Greg LeMonds Angriff aufs Gelbe Trikot von Claudio Chiapucci und Miguel Indurains Etappensieg 1990 bis hin zu Lance Armstrong, der nach einem vom Zuschauer verursachten Sturz zurückkam, um 2003 zu gewinnen. Zuletzt fand 2011 eine Etappe hinauf nach Luz-Ardiden statt, als Samuel Sánchez gewann, Thomas Voeckler Gelb behielt und Alberto Contador distanziert wurde.

Fest steht bereits, dass die Tour de France 2021 am 26. Juni aufgrund der verschobenen Olympischen Spiele eine Woche früher als gewöhnlich beginnt. Der Grand Départ wurde in die Bretagne verlegt, nachdem Kopenhagen die Ausrichtung aufgrund der parallel terminierten Fußball-Europameisterschaft zurückgab.

In der Bretagne finden vier Etappen statt, und obwohl sie noch nicht bestätigt wurden, berichtet «Le Télégramme» von einem Besuch der Mur de Bretagne, wo Daniel Martin 2018 die zweite Etappe gewann. Die Alpen werden voraussichtlich in der zweiten Woche erreicht und Gerüchte verdichten sich, dass der Mont Ventoux wieder im Programm sein wird.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 1.224 Sekunden  (radnet)