Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 466 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Elisa Longo Borghini gewann die vorletzte Etappe des Giro Rosa vor Anna van der Breggen. Foto: GettySport/Trek-Segafredo
18.09.2020 15:08
Giro Rosa: Van der Breggen übernimmt Führung von Niewiadoma

San Marco la Catola (rad-net) - Nach nur einer Etappe im Rosa Trikot ist Katarzyna Niewiadoma (Canyon-Sram) ihre Führung beim Giro Rosa schon wieder los. Auf dem achten Teilstück von Castelnuovo della Daunia nach San Marco la Catola über 91,5 Kilometer, das Elisa Longo Borghini (Trek-Segafredo) gewann, verlor die Polin einiges an Zeit, so dass Anna van der Breggen (Boels-Dolmans) neue Spitzenreiterin ist.

Am Fuße des steilen Schlussanstiegs hinauf nach San Marco la Catola hatten sich alle Favoritinnen vorne versammelt. Aber es dauerte nicht lang, ehe die Gruppe komplett auseinanderfiel. Van der Breggen, Niewiadoma, Longo Borghini und ihre Teamkollegin Elizabeth Deignan sowie Ashleigh Moolman (CCC), Mikayla Harvey, Niamh Fisher-Black (Paule Ka), Cecilie Uttrup Ludwig (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) und Liane Lippert (Sunweb) gehörten zu den besten Kletterinnen.

Aus dieser elitären Gruppe setzten sich Van der Breggen und Longo Borghini ab. Niewiadoma tat dahinter alles, um die Lücke wieder zu schließen und ihre führende Position zu verteidigen, aber alle Versuche schlugen fehl.

In einem Sprint der zwei Ausreißerinnen schlug Longo Borghini Van der Breggen knapp. Für Van der Breggen reichte der Vorsprung von 31 Sekunden auf die nächste Verfolgerin, Mikayla Harvey, um die Führung von Niewiadoma zu übernehmen. Die 25-Jährige kam als Sechste mit 1:19 Minuten Rückstand ins Ziel und liegt nun 1:10 Minuten hinter der Niederländerin. Longo Borghini verbesserte sich mit 2:23 Minuten Rückstand auf den dritten Rang, aber nur zwei Sekunden dahinter folgt Uttrup Ludwig als Vierte.

Lippert verbesserte sich auf den elften Rang (+8:26), nachdem sie die Etappe als Achte beendet hatte.

Morgen findet die letzte Etappe des Giro d'Italia der Frauen statt. Mit ihrer Bergankunft in Motta Montecorvino könnte das Gesamtklassement noch einmal gehörig durchgewürfelt werden.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden  (radnet)