Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 500 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Annemiek van Vleuten steht derzeit bei Mitchelton-Scott unter Vertrag. Foto: Archiv/Yorkshire 2019/SWPix.com
11.08.2020 12:47
Van Vleuten vermutlich in Verhandlungen mit Team Movistar

Utrecht (rad-net) - Die amtierende Straßen-Weltmeisterin Annemiek van Vleuten könnte ab der nächsten Saison für den spanischen Rennstall, Movistar fahren. Ihr Vertrag bei Mitchelton-Scott läuft zum Ende der Saison aus und wurde offenbar bislang nicht verlängert.

Die Fahrerin selber hat die Spekulationen bezüglich eines Vertrags mit Team Movistar nicht bestätigt, zugleich aber zugegeben, in Verhandlungen mit mehreren Mannschaften zu stehen: «Im Moment spreche ich mit meiner Mannschaft und anderen. Derzeitig bin ich nicht sicher, wo ich im nächsten Jahr fahre, aber ich bin zuversichtlich, dass es mir gut gehen wird.»

Vor einigen Woche waren bereits Gerüchte aufgekommen, dass Van Vleuten in das neue Damenteam von Jumbo-Visma wechseln könnte, das in der nächsten Saison 2021 zum ersten Mal an den Start gehen wird. Dort sollte sie gemeinsam mit Marianne Vos, die eine Vertragsunterzeichnung bereits bestätigt hat, die Mannschaft anführen. Das niederländische Online-Portal «Wielerflits» berief sich jetzt aber auf eigene Quellen, die behaupteten, dass Van Vleuten einer Vertragsunterzeichnung mit Movistar näher stünde, als mit dem neuen Team von Jumbo-Visma.

Van Vleuten fährt seit 2016 für ihren derzeitigen Rennstall Mitchelton-Scott und hat seitdem zweimal den Giro Rosa (2018 und 2019), zweimal den WM-Titel im Zeitfahren (2017 und 2018), sowie den Weltmeistertitel im Straßenrennen im vergangenen Jahr in Yorkshire gewonnen. In dieser Saison konnte sie bereits fünf Eintagesrennen für sich entscheiden und bleibt damit bislang ungeschlagen.

Um Klarheit über die Vertragsverhandlungen mit Van Vleuten zu erlangen, hat das Nachrichtenportal «Cyclingnews» bei Team Movistar nachgefragt. Letzteres hat jedoch jegliche Aussagen zu Vertragsgesprächen aufgrund interner Abstimmungen abgelehnt.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)