Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Breitensport
Renn-Termine (dt.)
Renn-Termine (int.)
Kalender Übersichten
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 870 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Das Team Theed-Projekt Cycling begrüßt Joachim Eilers (Mitte) in seinen Reihen. Foto: Theed-Projekt Cycling
05.08.2020 18:37
Ex-Weltmeister Eilers wechselt zu Theed-Projekt Cycling

Chemnitz (rad-net) – Der ehemalige Weltmeister Joachim Eilers hat sich für zwei Jahre beim deutschen Bahn-Team Theed-Projekt Cycling verpflichtet. Ab dem 1. September wird der 30-Jährige das Trikot der Mannschaft tragen und sich einer Trainingsgruppe in Cottbus anschließen, um zurück zu seiner Weltklasse-Form zu finden.

Eilers gewann bei den Weltmeisterschaften in London 2016 die Titel im Keirin und 1000-Meter-Zeitfahren, kletterte auch im Teamsprint auf das Podest, konnte aber seitdem nicht wieder an diese Erfolge anknüpfen. Der Wechsel in das Team, für das er bereits von 2009 bis 2012 gefahren ist, soll dem fünffachen Weltcup-Sieger nun neuen Aufschwung verleihen. «Jens Fiedler als dreifacher Olympiasieger und Michael Hübner als siebenfacher Weltmeister sind große Persönlichkeiten im Bahnradsport, von deren Erfahrungen ich nur profitieren kann,» freute sich Eilers über seine neuen Mannschaftskameraden und die Teamleitung.

In den sozialen Netzwerken gab der Profi zusätzlich bekannt, die olympische Medaille noch nicht aus den Augen verloren zu haben, nachdem er 2016 in Rio de Janeiro den Schritt in die Medaillenränge nicht geschafft hat. Der Umzug nach Cottbus in eine andere Trainingsgruppe soll dem gebürtigen Kölner dabei helfen, seine Ziele zu erreichen: «Ich habe mir die Zeit genommen, um mir klar zu werden, was ich in meinem Leben wirklich noch erreichen möchte. Dabei bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mit Olympia noch eine Rechnung offen habe: eine Olympiamedaille. (…) Mein nun neuer Trainingsort Cottbus bietet mir optimale Trainingsvoraussetzungen. Dort befindet sich eine überdachte Radrennbahn und ein Kraftraum auf modernsten Stand in Größe eines Hallenspielfeldes.» Trotzdem wolle er seiner Wahlheimat Chemnitz treu bleiben und nehme die Wohnung in Cottbus lediglich als Zweitwohnsitz an.

Auch Michael Hübner, Sportlicher Leiter bei Theed-Projekt Cycling, freute sich über die Zusage Eilers und hat mit dem Athleten viel vor: «Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung. Joachim Eilers ist Chemnitzer – und wir sind eine Chemnitzer Mannschaft. Das passt 100-prozentig zusammen. Sein großes sportliches Potenzial hat er vielfach unter Beweis gestellt. Wir werden ihn bestmöglich unterstützen, um in die deutsche Spitze und danach auch zurück in die Weltspitze zu kommen.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)