Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Einzelhändler
Versandhändler
Hersteller
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 378 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Remco Evenepoel gilt als absolutes Super-Talent. Foto: Tim de Waele/Getty Images
10.07.2020 14:49
Evenepoel bestreitet mit Lombardei-Rundfahrt erstes Monument

Gent (rad-net) - Das Team Deceuninck-Quick Step hat den ersten Teil des Rennprogramms für die zweite Saisonhälfte von Remco Evenepoel veröffentlicht. Das 20-jährige Super-Talent wird bei der Lombardei-Rundfahrt (15. August) sein Debüt bei einem Radsportmonument geben.

Evenepoel trainiert derzeit in Italien, um sich dort optimal auf den Neustart der Saison vorzubereiten. Sein erstes Rennen zum Neustart der durch das Coronavirus unterbrochenen Saison wird Evenepoel am 28. Juli mit der Auftaktetappe der Vuelta a Burgos (28. Juli bis 1. August) bestreiten. Danach folgt die Tour de Pologne (5. bis 9. August). «Ich werde bei der Tour de Pologne ohne Druck starten. Ich habe bereits bewiesen, dass ich in dieser Art von Etappenrennen um den Sieg kämpfen kann. Außerdem sind meine Hauptziele später in der Saison. Aber wir werden sehen, wie ich mich fühle und wenn sich die Gelegenheit bietet, werde ich sie nicht auslassen. Wenn ich mich wirklich gut fühle, könnte ich immer noch einen Etappensieg oder das Gesamtklassement anstreben. Ich muss mich nicht beweisen, aber ich erwarte immer viel von mir.»

Das erste Highlight wird die Lombardei-Rundfahrt sein. «Ich hoffe, dass ich in der Lombardei schon meine besten Beine habe. Es ist ein fantastischer und prestigeträchtiger Wettbewerb, aber auch sehr hart. Man kann es ein bisschen mit der Clásica San Sebastián vergleichen, aber ich gehe davon aus, dass die Lombardei noch schwieriger wird. Wir starten mit einem starken Team.» In San Sebastián überquerte Remco Evenepoel im vergangenen Jahr als Erster den Zielstrich.

Nach «Il Lombardia» will das Super-Talent bei den belgischen Zeitfahr-Meisterschaften um die Goldmedaille kämpfen und seinen Titel bei den europäischen Zeitfahrmeisterschaften verteidigen, die in Plouay stattfinden werden. «Als Europameister und Silbermedaillengewinner bei den Weltmeisterschaften kann ich nichts anderes als den Sieg bei den Nationals anstreben», sagte er selbstbewusst.

Im August stehen für den Deceuninck-Quick Step-Profi zudem noch der Druivenkoers (29. August) und die Brussels Cycling Classic (30. August) im Kalender. Absolutes Highlight für Evenepoel soll aber der Giro d'Italia vom 3. bis 25. Oktober sein. Das Vorbereitungsprogramm für die dreiwöchige Landesrundfahrt wurde von seiner Mannschaft noch nicht kommuniziert.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)