Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 693 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


09.07.2020 10:10
Colle Fauniera soll wieder Schauplatz des Giro d'Italia werden

Castelmagno (rad-net) - Der Giro d'Italia könnte im kommenden Jahr wieder an den Colle Fauniera zurückkehren. Die Gemeinde Castelmagno unternehme alles, um die Rundfahrt in die Provinz Cuneo zu locken, berichtet die italienische Zeitung «La Stampa».

Die Region hat inzwischen mehr als drei Millionen Euro für den Colle Fauniera ausgegeben, eine fast 25 Kilometer lange Steigung mit einer durchschnittlichen Steigung von sieben Prozent. So wurde beispielsweise die Straße zum zweiten Mal asphaltiert und stellenweise sogar rekonstruiert, da die Oberfläche sich in einem sehr schlechten Zustand präsentierte. Darüber hinaus wurden 16 kritische Punkte wie Brücken und Steinmauern kontrolliert, um den Anstieg sowohl für die Radprofis als auch Fahrradtouristen so sicher wie möglich zu machen.

Die verschiedenen Gemeinden und anderen Beteiligten wollen sich nun so schnell wie möglich treffen, um eine Passage der Italien-Rundfahrt auf dem Berg zu besprechen. Geplant ist das Meeting für Freitag, den 10. Juli.

Die 2481 Meter hohe Colle Fauniera wurde erst vor über zwanzig Jahren mit Blick auf den Giro d'Italia vollständig asphaltiert. 1999 besuchte der Giro den Anstieg zum ersten und vorerst letzten Mal. Damals konnte Marco Pantani auf der Etappe, die in Borgo San Dalmazzo endete, Laurent Jalabert aus dem Rosa Trikot fahren.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)