Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 593 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Das Team Sunweb bereitet sich auf den Neustart der Radsportsaison vor. Foto: Sunweb
01.07.2020 11:30
Arndt und Sütterlin zur Tour, Denz zum Giro - Grand Tour-Debüts für Salmon und Stork?

Deventer (rad-net) - Das Team Sunweb hat seine Aufgebote für die Tour de France und den Giro d'Italia mit Nikias Arndt, Nico Denz und Jasha Sütterlin sowie einen erweiterten Kader für die Vuelta a España veröffentlicht. Bei der Spanien-Rundfahrt könnten Martin Salmon und Florian Stork ihre Grand Tour-Debüts geben.

Im Tour-Aufgebot des Teams Sunweb sind mit Nikias Arndt und Jasha Sütterlin auch zwei deutsche Rennfahrer. Komplettiert wird die achtköpfige Mannschaft durch Søren Kragh Andersen, Tiesj Benoot, Cees Bol, Marc Hirschi, Joris Nieuwenhuis und Nicholas Roche. Ein ähnliches Aufgebot soll nach Angaben des Teams die Klassiker Strade Bianche und Mailand-Sanremo in Angriff nehmen, vor der Tour beim Critérium du Dauphiné starten und danach bei den flämischen Klassikern antreten.

Für den Giro wurde mit Nico Denz ein weiterer deutscher Profi ins Team berufen. Er bildet mit Chris Hamilton, Jai Hindley, Wilco Kelderman, Michael Matthews, Sam Oomen, Casper Pedersen und Martijn Tusveld die achtköpfige Mannschaft für die dreiwöchige Italien-Rundfahrt. Zudem wird ein ähnliches Team die Tour de Pologne, die Lombardei-Rundfahrt und vor Tirreno-Adriatico ein Höhentrainingslager bestreiten, ehe es zum Giro geht. Matthews ist außerdem für Mailand-Sanremo vorgesehen.

Der Kader für die Vuelta besteht derzeit aus zwölf Rennfahrern, von denen am Ende acht starten können. Zu der Vorauswahl gehören auch der 22-jährige Martin Salmon und Florian Stork, der 23 Jahre alt ist. Beide haben noch keine dreiwöchige Landesrundfahrt gefahren, sodass die Spanien-Rundfahrt für sie eine Premiere sein könnte. Auf einen Startplatz hoffen zudem Asbjørn Kragh Andersen, Thymen Arensman, Alberto Dainese, Mark Donovan, Felix Gall, Chad Haga, Robert Power, Michael Storer, Florian Stork, Ilan van Wilder sowie Nicholas Roche, der der einzige Sunweb-Profi wäre, der in dieser Saison zwei Grand Tours bestreiten würde. Der Rest der Mannschaft besteht eher aus jungen Rennfahrern. «Bei der Vuelta wird es um die Entwicklung unserer jungen und vielversprechenden Talente gehen, wobei einige von ihnen die Gelegenheit erhalten, ihr Debüt bei einer Grand Tour zu feiern», erklärte Sunweb-Coach Rudi Kemna hierzu.

Um sich auf den Neustart der Saison vorzubereiten, werden alle drei Mannschaften des Teams Sunweb - Männer, Frauen und das Development-Team - ein Trainingslager in Österreich, genauer in Kühtai, im Juli und Anfang August beziehen. Sowohl die Saison des Frauen-, als auch die des Männerprogramms werden bei der Strade Bianche beginnen, während das Development-Programm bei der Savoie Mont Blanc erstmals wieder an den Start gehen wird.

Um die Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden, wird auch das Team Sunweb «Blasen» bilden. Während der Reisen oder des Trainingslager dürfen sich keine Blasen vermischen. Zusätzlich müssen alle Fahrer und Mitarbeiter einen negativen Covid-19-Test vorlegen, bevor sie in das Trainingslager reisen.

Während bei den Männern der Fokus auf den drei großen Landesrundfahrten sowie den Klassikern liegt, haben sich die Frauen des Teams Sunweb starke Ergebnisse bei den Klassikern sowie beim Giro Rosa vorgenommen. Eine wichtige Rolle spiele dabei auch die neuverpflichtete Weltranglistenerste Lorena Wiebes. Rundfahrten bleiben derweil im Fokus des Development-Programms, weshalb das Team die Tour de Savoie Mont Blanc, den U23-Giro, die Ronde de l'Isard und das Cro Race fahren wird.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)