Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 306 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Rohan Dennis ist WM-Titelverteidiger im Einzelzeitfahren. Foto: Archiv/Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
28.06.2020 08:24
WM-Zeitfahren bleibt am Schlusstag der Tour

Aigle/Martigny (rad-net) - Das Programm der Straßen-Weltmeisterschaften bleibt wie geplant bestehen. Das Zeitfahren der Männer überschneidet sich damit mit dem Schlusstag der Tour de France.

Vergangenes Jahr wurde die WM mit der Mixed-Staffel eröffnet. Um dieser Disziplin mehr Prestige zu verleihen, war beschlossen worden, das Teamzeitfahren mit dem Einzelzeitfahren zu tauschen. Obwohl im Peloton erwartet wurde, dass der Weltradsportverband UCI - aufgrund des wegen des Coronavirus verschobenen Kalenders - diese beiden Daten noch tauschen würden, immer noch umkehren würde, bestätigt die UCI nun gegenüber «WielerFlits», dass der ursprüngliche Zeitplan beibehalten wird.

Dies bedeutet, dass unter anderem das Team Jumbo-Visma seine Pläne überdenken muss. Das Team gab kürzlich bekannt, dass sich Tom Dumoulin, Primoz Roglic, Tony Martin und Wout van Aert auf die Zeitfahr-WM konzentrieren wollen. Allerdings ist das Quartett auch Teil des Tour-Teams, weswegen sie für die Titelkämpfe nicht zur Verfügung stehen.

Vor ähnliche Probleme könnten die Ineos-Profis Chris Froome, Geraint Thomas und Titelverteidiger Rohan Dennis stehen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.007 Sekunden  (radnet)