Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 478 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Nairo Quintana holte den Gesamtsieg bei der Tour de La Provence. Foto: Arkéa-Samsic
16.02.2020 16:40
Quintana gewinnt Tour de La Provence - Koch bester Bergfahrer

Aix-en-Provence (rad-net) - Nairo Quintana (Arkéa-Samsic) hat sich den Gesamtsieg bei der Tour de La Provence (2.Pro) gesichert. Auf der Schlussetappe kam er mit der ersten großen Gruppe ins Ziel und verteidigte damit seine tags zuvor errungene Führung souverän. Owain Doull (Ineos) holte den Tagessieg.

Quintana hatte am Samstag die dritte Etappe über 140 Kilometer von Istres den Mont Ventoux hinauf dominiert. Mit 1:28 Minuten Vorsprung hatte er das Teilstück deutlich vor einer dreiköpfigen Verfolgergruppe für sich entschieden. Alexey Lutsenko (Astana) belegte vor Hugh Carthy (EF) und Aleksandr Vlasov (Astana), der als Führender in die dritte Etappe gestartet war, den zweiten Rang. Vlasov und Lutsenko waren damit Quintanas ärgste Konkurrenten.

Am Schlusstag hatte sich über die zahlreichen Anstiege auf der 170,5 Kilometer langen Strecke zwischen Avignon und Aix-en-Provence das Feld geteilt und noch rund 50 Fahrer hatten Chancen auf den Tagessieg. Aus der Gruppe spurtete Owain Doull gegen Ex-Stundenweltrekordler Matthias Brändle (Israel Start-Up Nation) zum Sieg, Ian Garrison (Deceuninck-Quick Step) wurde mit zwei Sekunden Rückstand Dritter. Quintana kam mit sechs Sekunden Rückstand mit den Verfolgern als 34. ins Ziel.

In der Gesamtwertung gab es so keine Veränderungen mehr. Quintana gewann die Rundfahrt mit 1:04 Minuten Vorsprung auf Vlasov und 1:28 Minuten vor Lutsenko.

Die Bergwertung entschied Jonas Koch für sich. Die Grundlage dafür hatte er am Freitag gelegt, als er Teil einer Ausreißergruppe war und dort fleißig Bergpunkte sammelte. «Ich freue mich, mein erstes Bergtrikot zu gewinnen, und ich freue mich, dass all meine Anstrengungen und meine harte Arbeit auf der zweiten Etappe am Ende belohnt wurden», so der 26-Jährige, der auf der letzten Etappe als 13. auch noch einmal ein gutes Resultat erzielen konnte.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.012 Sekunden  (radnet)