Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Termine heute
Termine Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 622 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Am 1. Mai rollen bei Eschborn-Frankfurt wieder die Räder. Foto: Henning Angerer
29.01.2020 14:07
Eschborn-Frankfurt verspricht 2020 wieder ein Fahrradfeiertag zu werden

Frankfurt (rad-net) - Am 1. Mai feiert der deutsche Radklassiker Eschborn-Frankfurt seine 59. Ausgabe. In diesem Jahr trifft Bewährtes auf Neues. Die weltbesten Profis, Nachwuchssportler und 6.500 Hobbysportler erwarten zwischen Eschborn und Frankfurt die im Vorjahr etablierten Strecken. Und das Angebot wird zeitgemäß erweitert: Mit dem City Ride Frankfurt können autofreie Straßen bei einer modernen Fahrradtour erlebt werden.

Das Elite-Rennen des Radklassikers wird am 1. Mai auf dem Kurs des Vorjahres verlaufen. 187,5 Kilometer sind zwischen Eschborn und Frankfurt zu bezwingen. Der Feldberg und die Billtalhöhe sowie vier Fahrten über den Mammolshainer Stich und zwei über den Ruppertshainer Anstieg sorgen für 3200 Höhenmeter. Nachdem diese Taunus-Ikonen bezwungen sind, erreichen die Profis über die im vergangenen Jahr neu eingeführte Mainschleife das Ziel vor der Alten Oper in der Frankfurter City. «2019 lieferte ein spannendes Rennen und einen packenden Zielsprint. Am Ende wurde Lokalmatador John Degenkolb nur knapp geschlagen von einem neuen Sieger: Pascal Ackermann im deutschen Meistertrikot. Besser hätten wir es uns nicht wünschen können und darum haben wir uns an das Motto ‚Never change a winning team' gehalten. Das Erfolgsrezept für die Profis steht. Jetzt liegt es an den Teams, ihre Streckenkenntnis zu nutzen und sich auf den Radklassiker einzustellen», erklärt Fabian Wegmann, Berater bei Eschborn-Frankfurt für Sport, Rennstrecke und Sicherheit.

Zu den Neuerungen im Rahmenprogramm gehört der City Ride Frankfurt. Die in der Frankfurter City für den Autoverkehr gesperrten Straßen werden erstmals für eine Fahrradtour geöffnet. Kostenlos, für jede Altersgruppe und jeden Fahrradtyp geeignet, wird am Mainkai in Höhe der Karmelitgasse eine große Ausfahrt für Frankfurter Fahrradfans gestartet. Während die Sportler ihre Runden durch den Taunus ziehen, geht es für alle anderen Radfahrer in gemütlichem Tempo über die Mainschleife und auf der Elite-Zielrunde Richtung Alte Oper. Nach der Überquerung des Zielstrichs unter dem Jubel der Zuschauer fahren die Ride-Teilnehmer weiter bis zur Fressgass. So können die Frankfurter ihre Stadt mit Fahrrädern auf sieben Kilometern komplett autofrei erleben. «Mit dem City Ride Frankfurt setzen wir ein Zeichen für zeitgemäße urbane Mobilität. Als Sportstadt wollen wir den Radverkehr in Frankfurt fördern. Wenn wir die Chance auf autofreie Straßen mitten in der City haben, wollen wir sie auch für Alle auf zwei Rädern öffnen"» sagt Markus Frank, Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr.

Bei dem Jedermannrennen der Škoda Velotour wurde im vergangenen Jahr erstmals die 6000-Teilnehmer-Marke erreicht. Bereits jetzt ist absehbar, dass auch dieses Jahr rekordverdächtig wird. Aufgrund der aktuellen Anmeldezahlen werden mehr als 6500 Hobbysportler erwartet. Für sie stehen am 1. Mai drei Radklassiker-Strecken bereit. Die Škoda Velotour Classic führt über 100 Kilometer und ist mit legendären Anstiegen, wie dem Feldberg, dem Ruppertshainer Anstieg und dem Mammolshainer Stich ein wahrer Jedermann-Klassiker. Bei der Škoda Velotour Express über 88 Kilometer stehen bis auf den berühmt-berüchtigten Mammolshainer Stich alle wichtigen Anstiege des Profirennens im Profil. Das perfekte Einsteiger-Erlebnis bietet die Škoda Velotour Skyline auf 40 flachen Kilometer zwischen Eschborn und Frankfurt.

Für alle Hobbysportler, die sich eine intensive Vorbereitung auf ihren Saisonauftakt wünschen, steht Johannes Fröhlinger als Radklassiker-Coach bereit. Bereits als 19-Jähriger hat er das Nachwuchsrennen bestritten und danach sechsmal als Profi den 1. Mai im Taunus verbracht. Diese Erfahrungen wird Fröhlinger an die Teilnehmer der Škoda Velotour weitergeben. Pünktlich zum Start der Klassikersaison sind im April zwei Trainingsausfahrten geplant, bei denen Fröhlinger den Teilnehmern viele Tipps zur individuellen Vorbereitung gibt. Darüber hinaus wird er am 1. Mai einen Gruppetto-Startblock anführen und so auch Einsteigern den Radklassiker näherbringen.

Beim Radklassiker kommt jeder zum Zuge. Mit 18 Veranstaltungen rund um das Fahrrad an nur einem Tag hat Eschborn-Frankfurt etwas weltweit Einzigartiges geschaffen. Bereits die Kleinsten können bei der «kinder+Sport mini tour» den Spaß auf dem Fahrrad erleben. Den Größeren bietet der neue City Ride Frankfurt eine neue Möglichkeit ihre Stadt mit dem Rad zu erleben. Sportlich geht es beim Süwag Energie Nachwuchs-Cup von der U11- bis zur U17-Kategorie an der Alten Oper hoch her. Für die Junioren ist der Radklassiker ein wichtiges Bundesligarennen und für die U23-Fahrer ist Eschborn-Frankfurt das Sprungbrett zu den Profis. So haben sich 2014 zwei Youngsters ein Duell geliefert: Nils Politt und Mads Petersen. Fünf Jahre später wurde Politt Zweiter bei Paris-Roubaix und Petersen Straßenrad-Weltmeister.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)