Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 240 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Das Mattamy National Cycling Centre in Milton ist Schauplatz des Weltcup-Finales 2019/2020. Foto: Wikimedia Commons/Whpq
25.01.2020 09:08
Bahn-Weltcup: Teamsprinter fahren als Vierte knapp am Podest vorbei

Milton (rad-net) - Die deutschen Teamsprinter haben beim Bahn-Weltcup in Milton das Podest knapp verpasst und fuhren auf den vierten Rang. In der Mannschaftsverfolgung der Frauen wurde das deutsche Quartett Sechster.

Als Vierte in der Ersten Runde hatten Timo Bichler, Joachim Eilers und Carl Hinze den Einzug ins Kleine Finale geschafft. Dort musste sich das Trio in 44,552 Sekunden allerdings China (44,209) um rund drei Zehntelsekunden geschlagen geben. Der Sieg ging an Frankreich (43,921) gegen Polen (45,458).

Der deutsche Frauenvierer mit Charlotte Becker, Mieke Kröger, Gudrun Stock und Laura Süßemilch war in der Ersten Runde ausgeschieden und wurde auf Rang sechs gewertet. Derweil trugen die US-Amerikanerinnen den Sieg davon, indem sie das Team aus Frankreich im Finale eingeholt hatten. Platz drei belegte Kanada (4:24,234) gegen Belgien (4:25,641).

In der Mannschaftsverfolgung der Männer und im Teamsprint der Frauen waren keine Deutschen am Start. Hier gingen die Siege an Frankreich beziehungsweise Kanada.

Heute fallen die Entscheidungen im Sprint und Zweiermannschaftsfahren der Frauen sowie im Keirin und Omnium der Männer. Gudrun Stock und Laura Süßemilch treten im Madison für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) an, im Keirin vertritt Joachim Eilers die deutschen Farben und Maximilian Beyer startet im Omnium.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)