Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 537 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


19.01.2020 14:48
Cross: Worst gewinnt Weltcup in Nommay

Nommay (rad-net) - Annemarie Worst (777) hat den Cross-Weltcup in Nommay gewonnen. im Spurt setzte sich die Niederländerin vor ihrer Landsfrau und U23-Europameisterin Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin-Fenix) und Katie Compton durch.

Der Start des Damenrennens war sehr hektisch und chaotisch. Direkt nach dem Startschuss stellten sich für Alvarado die ersten technischn Probleme ein und sie fiel zurück. Kurz darauf ging sie auch noch auf einer rutschigen Stelle zu Boden und verdrehte sich dabei den Lenker. Doch davon ließ sie sich nicht beirren. Während sich eine Spitzengruppe mit Worst, der französichen Meisterin Norbert Riberolle (Experza Pro CX) und Ellen van Loy (Telenet-Baloise Lions) gebildet hatte, arbeitete Alvarado sich stetig nach vorne und schloss eingangs der zweiten Runde zur Spitze auf.

Nachdem Van Loy das Tempo nicht mehr mitgehen konnte, entstand so eine dreiköpfige Spitzengruppe mit Worst, Alvarado und Norbert Riberolle. In der dritten von insgesamt fünf Runden kam Compton allmählich näher an die Spitze heran und schaffte zu Beginn der vierten Runde den Anschluss. Kurz darauf riss bei Norbert Riberolle, weit vom nächten Depot entfernt, das Schaltwerk ab und sie fiel hoffnungslos zurück.

So machten Worst, Alvarado und Compton das Rennen unter sich aus. In der Schlussrunde kämpfte das Trio Schulter an Schulter um jede Position, so dass sich keine von ihnen entscheidend absetzen konnte. Das Rennen wurde im Sprint entschieden. Worst nahm auf der langen Zielgeraden die Spitze und verteidigte sie bis ins Ziel.

In der Weltcup-Gesamtwertung konnte Ceylin del Carmen Alvarado ihre Führung ausbauen - zumindest auf ihre bislang ärgste Verfolgerin Katerina Nash. Die war in der ersten Runde in der ersten Kurve gestürzt und kam dadurch heute nicht über Platz zwölf hinaus. Worst kam Alvarado, die 430 Punkte auf dem Konto hat, aber näher und liegt mit 425 Zählern nur fünf Punkte hinter der Spitzenreiterin. Nash kommt auf 398 Punkte.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)