Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 231 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Weltmeisterin Annemiek van Vleuten trainiert hart um ihre Ziele zu erreichen. Foto: Yorkshire 2019/SWPix.com
17.01.2020 14:50
Straßen-Weltmeisterin Van Vleuten ist auch «Trainings-Weltmeisterin»

Palermo (rad-net) - Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) ist auch für die Saison 2020 hochmotiviert. Die Straßen-Weltmeisterin aus den Niederlanden hat seit Weihnachten bereits 2636 Kilometer gefahren und liegt damit laut «Velofacts» weit vor ihren weiblichen Rennfahrer-Kolleginnen und selbst in der Rangliste der Männer hat sie damit die zweitmeisten Kilometer gefahren.

Angeführt wird das Ranking, dass auf Daten des internetbasierten Trackingprogramms «Strava» basiert, von Tour-de-France-Sieger Egan Bernal (Ineos), der mit 2638 Kilometern bislang nur zwei Trainingskilometer mehr als die Niederländerin absolvierte.

Van Vleuten gehört zu den wenigen Rennfahrerinnen, die in der Vorbereitung auf die neue Saison oft mit männlichen Kollegen trainiert - so auch in den letzten Wochen, als sie mit dem Mitchelton-Scott-Männerteam auf Sizilien unterwegs war. So hat sie bereits eine erstaunliche Anzahl an Kilometern zurückgelegt. Die 37-Jährige hat in ihrem Profil auf «Strava» seit Weihnachten schon mehr gefahrene Distanz vorzuweisen als viele Spitzenprofis, wie zum Beispiel Richie Porte, der mit 2449 Kilometern Dritter der Gesamtwertung ist, Michael Valgren (6./2322 km), Michal Kwiatkowski (9./2196 km) und Alejandro Valverde (13./2132 km).

Die Niederländerin ist in 18 Trainingseinheiten 2636 Kilometer gefahren, was eine durchschnittliche Distanz von 146,4 Kilometern bedeutet. In Süditalien hat die zweifache Weltmeisterin an einem Tag eine achtstündige Trainingeinheit mit insgesamt 234 Kilometern absolviert, wobei sie auch noch 4600 Höhenmeter überwand.

Laut der statistischen Analyse-Website «Velofacts», steht nur Bernal in dem Ranking vor der Niederländerin. Mit einer Gesamtdistanz von 2638 Kilometern ist der 23-jährige Kolumbianer durchschnittlich 164 Kilometer bei 16 Einheiten gefahren.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)